MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

Landwirtschaftliche Bodennutzung und vorsorgender Bodenschutz

Standortgerechte ackerbauliche Nutzung

Bodenbearbeitung Neues Fenster: Bild - Bodenbearbeitung - vergrößern © MLUL

Die ordnungsgemäße landwirtschaftliche Bodennutzung ist ein unbestimmter Rechtsbegriff der Agrar- und Umweltgesetzgebung. Im Spannungsfeld zwischen den natürlichen Standortgegebenheiten und naturwissenschaftlichen Grundlagen, agrarpolitischen Zielstellungen und betriebswirtschaftlichen Erfolgsmöglichkeiten verlangt sie allgemein die standortgerechte ackerbauliche Nutzung bei Einhaltung einer mehrgliedrigen Fruchtfolge, bedarfsgerechter Nährstoffversorgung und ausgeglichener Humusbilanz.

Dauergrünland ist zu erhalten und zweckorientiert zur Erzeugung hochwertigen Futters oder energiereicher nachwachsender Rohstoffe oder im Hinblick auf Agrar-Umwelt-Verpflichtungen extensiv zu bewirtschaften.

Dabei sind aus der aktuellen Agrar- und Umweltpolitik zu berücksichtigen

  • Regelungen der EU-Agrarpolitik (Direktzahlungen, Agrar-Umwelt-Maßnahmen, Cross Compliance),
  • Forderungen nach transparenten Produktionsverfahren sowie
  • Verbraucherbedürfnisse.

Durch die ordnungsgemäße landwirtschaftliche Bodennutzung wird das Prinzip der Nachhaltigkeit umgesetzt.

Einzelpflanzen auf Ackerkrume © MLUL

 


Externe Links

Gepflügter Acker © MLUL

Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF)


Kontakt

Referat 36 - Acker- und Pflanzenbau, Pflanzenschutz, Gartenbau, Düngemittelrecht
Petra Bodenstein
E-Mail an Petra Bodenstein
Tel.: 0331-866-7629
Fax: 0331-866-7603


Kontakt

Referat 36 - Acker- und Pflanzenbau, Pflanzenschutz, Gartenbau, Düngemittelrecht
Elke Höffler
E-Mail an Elke Höffler
Tel.: 0331-866-7691
Fax: 0331-866-7603