MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

Erholungsraum Wald - Kraft tanken in der Natur

... wo kann man das besser als im Wald ?

Spaziergänger im Wald Neues Fenster: Bild - Erholungsraum - vergrößern © MLUL

Als Erholungsraum haben der Wald und die Flur eine immer größere Anziehungskraft für die Menschen. Die Natur mit allen Sinnen erleben, gleichzeitig etwas für den Körper und Geist tun und dabei neue Kraft für den Alltag tanken - wo kann man das besser als im Wald?

Wälder haben wegen ihres besonderen Erholungswertes eine große Bedeutung für die Freizeitgestaltung. In den Ballungsgebieten der Großstädte, vor allem im Umland von Berlin, wird fast jede Waldfläche von Erholungssuchenden frequentiert, während sich in den ländlichen Gebieten die besondere Erholungsfunktion des Waldes meist auf einzelne Flächen oder Randbereiche im Umfeld von Städten und größeren Gemeinden sowie Kur- und Erholungsorten beschränkt.

Aktive Erholung: Joggen - Reiten - Moutainbiking

Hinweisschild Reitweg © MLULDie Formen der Erholung unterliegen einem ständigen Wandel. Während früher die "stille" Erholung mit Spazierengehen, Wandern und Sammeln von Pilzen und Beeren sowie Tierbeobachtungen im Vordergrund stand, hat die "Aktiverholung" insbesondere mit Joggen, Reiten, Skilaufen und Mountainbiking in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Diese Entwicklung birgt auch Konflikte, da sich die verschiedenen Erholungsnutzungen, zum Beispiel Rad fahren und Reiten, gegenseitig behindern können. Durch Besucherlenkung und entsprechende Informationen zur waldverträglichen Erholungs- und Freizeitnutzung sowie gegenseitige Rücksichtnahme können diese Probleme gelöst werden.

Auf Erholungsbedürfnisse eingehen

© MLULEine intensive Erholungsnutzung in Großstadtnähe oder an besonders stark besuchten touristischen Ausflugzielen hat Einfluss auf die Bewirtschaftung der Wälder. Dies gilt nicht nur für den Holzeinschlag, die Jagd und den Wegebau, sondern auch für gestalterische Maßnahmen wie abwechslungsreiche Wälder und blühende Waldränder. Die Ausstattung mit Bänken, Unterstellmöglichkeiten, Wegemarkierungen und Parkplätzen kann für das Walderleben und die Verweildauer entscheidend sein. Dabei trägt die Besucherlenkung durch gezielte Wegeführungen maßgeblich zum Erhalt geschützter Biotope bei. Im Landeswald wird die Erholungsfunktion bei der Waldbewirtschaftung besonders berücksichtigt. Der Landesbetrieb Forst Brandenburg gestaltet deshalb seit einigen Jahren Erholungswälder und geht dort speziell auf die Bedürfnisse der Waldbesucher ein.

 

Externer Link

Radfahrer und Spaziergänger im Wald © MLUL

Landesbetrieb Forst Brandenburg (LFB)

Faltblätter zu den Erholungswäldern des LFB 


Anlagen

Deckblatt WaldkniggeDeckblatt Waldknigge © MIL

Kontakt

Referat 35 - Wald und Forstwirtschaft, Oberste Jagdbehörde
Karin Müller
E-Mail an Karin Müller

Tel.: 0331-866-7643
Fax: 0331-866-7603