MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

Pressemitteilungen 2019

März

04.03.2019 Frühester Frühlingsbote gesichtet

Erster Storch bei Rühstädt im UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe gesichtet

Rühstädt – Am Wochenende ist im Europäischen Storchendorf Rühstädt der erste Weißstorch des Jahres eingetroffen. Beobachtet wurde er auf einer Wiese unweit des Besucherzentrums des UNESCO-Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe – Brandenburg. weiter

04.03.2019 Ausstellung über Brandenburgs Naturschätze

„Ab in den Norden!“ - Vogelsänger eröffnet Ausstellung über Brandenburgs Naturschätze im Bezirksamt Mitte

Berlin – Bereits zum zweiten Mal sind die Nationalen Naturlandschaften Brandenburgs zu Gast in der Berolina-Galerie im Rathaus Berlin-Mitte: Zur Eröffnung am Mittwoch (6. März) lädt Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger ein, die touristischen Highlights nördlich Berlins bei einem Vortragsprogramm und regionalen Spezialitäten zu entdecken. weiter

Februar

28.02.2019 Trafohäuschen bei Hornow erhält Plakette „Wir geben der Fledermaus ein Haus“

Hornow – Ein kleines Trafohäuschen in Hornow trägt seit heute stellvertretend für ein großes regionales Engagement und eine Vielzahl auszeichnungswürdiger Projekte die Plakette „Wir geben der Fledermaus ein Haus“. Das Brandenburger Landesamt für Umwelt vergab die Auszeichnung heute an den NABU Regionalverband Spremberg e.V., der weit über das Stadtgebiet von Spremberg hinaus für den Fledermausschutz aktiv ist und dessen Arbeit mit der heutigen Verleihung der Plakette gewürdigt wird. weiter

27.02.2019 Saisonauftakt mit Sonderausstellung im Hohen Fläming „Der Schwarzstorch: Heimlicher Rückkehrer“

Raben – Mit der neuen Sonderausstellung zum Schwarzstorch eröffnet das Naturparkzentrum Hoher Fläming in Raben die Saison. Neben Informationen zur Gefährdung, Lebensweise und Verbreitung des Schwarzstorchs werden auch zwei Schwarzstorch-Präparate sowie beeindruckende Fotografien von Dr. Bengt-Thomas Gröbel gezeigt. weiter

26.02.2019 ELER-Projekt des Monats März und prämiertes Umweltbildungsprojekt: „Alleskönner Moor“

Potsdam - Das Brandenburger Landwirtschaftsministerium stellt regelmäßig ein Förderprojekt in den Mittelpunkt, das aus dem Agrarfonds ELER (Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes) unterstützt wird. Das Projekt des Monats März zeigt, wie Kinder und Erwachsene bei Bildungsveranstaltungen den „Alleskönner Moor“ kennenlernen. Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger hat „Alleskönner Moor“ als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt gestern Nachmittag ausgezeichnet.
weiter

25.02.2019 Stand der Forschung zum Insektenschutz

Vogelsänger informiert sich in Müncheberg über den Stand der Forschung zum Insektenschutz in Brandenburg

Müncheberg – Müncheberg gehört in der Region zu den Forschungsstandorten, an dem speziell zu Fragen des Insektenschutzes gearbeitet wird. Hier sind das Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) sowie – auf demselben Campus – das Senckenberg Deutsches Entomologisches Institut Müncheberg beheimatet. Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger wird am Freitag (1. März) Müncheberg besuchen, um sich von den Wissenschaftlern kompetenten Rat einzuholen und über den Stand der Insektenforschung in Brandenburg zu informieren. weiter

22.02.2019 Arche Noah in der Mark - Auszeichnung eines Alleskönners im Rahmen der UN-Dekade für biologische Vielfalt

Potsdam – Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger wird am kommenden Montag (25. Februar) im Rahmen der UN-Dekade Biologische Vielfalt den Preis für das Projekt „Alleskönner Moor: Klimaschützer und Arche Noah der Biodiversität“ übergeben. Trotz großer Verluste an Moorfläche in den vergangenen Jahrhunderten ist Brandenburg eines der moorreichsten Bundesländer. weiter

22.02.2019 Wahrzeichen im Naturpark Hoher Fläming wieder frei im Wind - Verjüngungskur für den Borner Mühlberg

Borne – Die Stadt Bad Belzig pflegt derzeit einen Abschnitt der Gehölzhecke rings um die Borner Mühle. In enger Abstimmung mit der Naturparkverwaltung Hoher Fläming sowie der Denkmal- und Naturschutzbehörde des Landkreises sollen mit dem Pflegeschnitt die überalterten Sträucher verjüngt werden. Wieder freigestellt, könnten sich die Flügel der Borner Bockwindmühle öfter drehen. weiter

15.02.2019 Brandenburgs Moore klimafreundlich bewirtschaften

Chancen für die Landwirtschaft

Potsdam – Zur Tagung „Brandenburgs Moore klimafreundlich bewirtschaften - Chancen für die Landwirtschaft“ lädt das Landesamt für Umwelt am 27. Februar nach Potsdam. Eine neue Perspektive für die Nutzung von Mooren eröffnet die aktuell verabschiedete Moorschutz-Richtlinie des brandenburgischen Umweltministeriums. weiter

14.02.2019 Saatgut für mehr Blühflächen und Insektenvielfalt im Naturpark Hoher Fläming

Raben – Die Naturparkverwaltung Hoher Fläming unterstützt in diesem Jahr Anlage von 20 Hektar Blühflächen mit hochwertigem Saatgut. Das Land stellt für diese Initiative 5.000 Euro bereit. Interessierte Landwirte, die auf einem Teil ihrer Äcker Blühflächen anlegen möchten, können sich ab sofort bei der Naturparkverwaltung in Raben melden. weiter

14.02.2019 Baukultur in Brandenburger Biosphärenreservaten

Vogelsänger und Jesse eröffnen Werkstatt-Veranstaltung zur Baukultur in Brandenburger Biosphärenreservaten

Potsdam – Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger und Baustaatssekretärin Ines Jesse haben heute in Potsdam gemeinsam die Werkstattveranstaltung „Baukultur in Brandenburger Biosphärenreservaten“ eröffnet. Im Fokus steht die ländliche Baukultur in den drei Brandenburger Biosphärenreservaten Schorfheide-Chorin, Spreewald und Flusslandschaft-Elbe. weiter

08.02.2019 Herdenschutz im Naturpark Märkische Schweiz: Praxisseminar zum Umgang mit dem Wolf

Buckow – Der Naturpark Märkische Schweiz lädt für Sonnabend, den 16. Februar, zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Wolf in das Naturpark-Besucherzentrum Schweizer Haus ein. Im Fokus steht der sachgemäße Einsatz von Herdenschutz- und Zaunbaumaßnahmen. weiter

05.02.2019 EU-Projekt SmartBees erfolgreich abgeschlossen

Potsdam – SmartBees ist das mit einem Gesamtbudget von 6 Millionen Euro bislang größte EU-Forschungsprojekt zur Erhöhung der Nachhaltigkeit der Imkerei. Nach vier Jahren hat das Projekt nun seinen erfolgreichen Abschluss gefunden. Imker hatten im Rahmen des Projekts gemeinsam mit Unternehmen und Wissenschaftler aus 15 EU-Mitgliedländern und angrenzenden Gebieten daran gearbeitet, Bedrohungen für Honigbienen auf unserem Kontinent besser zu verstehen, Gegenmaßnahmen zu entwickeln, und die innerartliche Vielfalt der Honigbiene zu schützen. weiter

Januar

31.01.2019 Auslobung Brandenburger Naturschutzpreis

Vorschläge und Bewerbungen bis 26. April möglich

Potsdam - Die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg lobt zum zwölften Mal den Brandenburger Naturschutzpreis aus. Bis zum 26. April 2019 können Vorschläge oder Bewerbungen bei der Geschäftsstelle der Stiftung eingereicht werden. weiter

24.01.2019 20 Jahre Naturpark Nuthe-Nieplitz: Naturparktag zum Auftakt des Jubiläumsjahres

Seddin – 20 Jahre nach der Gründung des Naturparks Nuthe-Nieplitz blickt Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger im Rahmen eines Naturparktags auf das Erreichte zurück. Gemeinsam mit Landrätin Kornelia Wehlan, Landrat Wolfgang Blasig sowie Partnern und Mitarbeitern des Naturparks wird er das Jubiläum und die geleistete Arbeit würdigen. weiter

24.01.2019 Schafhalter bekommen höhere Vergütung für Deichpflege

Potsdam – Für die Deichpflege werden ab diesem Jahr die Vergütungen für Schäfer, die ihre Tiere auf Deichen weiden lassen, erheblich angehoben. Die Schaf-und Ziegenhaltung leistet einen wichtigen Beitrag für die brandenburgische Kulturlandschaft, für den Erhalt und die Pflege extensiv genutzter Lebensräume und auch für die Pflege der Deiche. weiter

22.01.2019 Auf den Stift folgt der Spaten: Projekt zur Umsetzung von Naturschutzmaßnahmen in Natura 2000-Gebieten

Potsdam – Zum Jahresbeginn nimmt ein Projekt Fahrt auf, mit dem die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg landesweit die Umsetzung konkreter Naturschutzmaßnahmen initiieren und unterstützen möchte. Das Projekt „Unser Naturerbe schützen - Zusammen für Natura 2000 in Brandenburg“ hat zum Ziel, in den nächsten vier Jahren gemeinsam mit regionalen Akteuren ausgewählte Naturschutz-Maßnahmen abzustimmen und zu realisieren. Das Projekt der Stiftung setzt genau da an, wo die Managementplanung für Natura 2000 endet. weiter

20.01.2019 „Geschichte des Tierbildes“ im Nationalpark Unteres Odertal

Ausstellung, Vortrag und Buch-Präsentation

Criewen – Am 29. Januar wird im Wildnislabor des Nationalparks Unteres Odertal eine Ausstellung zur Geschichte der Tierillustration eröffnet. Die Exposition stellt bedeutende Künstler und ihre Werke vor. Die zum Thema kürzlich erschienene Publikation, wird vom Herausgeber, der Natur und Text GmbH, präsentiert. Anschließend führt der Autor mit einem öffentlichen Vortrag in die Thematik ein. weiter

16.01.2019 Forschungsprojekt zur Waldsaatgans im Nationalpark Unteres Odertal

Criewen – Ein internationales Forschungsprojekt, das die hier überwinternden Waldsaatgänse untersucht, wurde im November 2018 im Nationalpark Unteres Odertal gestartet. Im Mittelpunkt des Projekts stehen Zugwege und Brutherkunft der immer seltener werdenden Vögel. weiter

09.01.2019 Zur richtigen Zeit am richtigen Ort: Mit Brandenburgs Rangern auf ErlebnisTour

Potsdam – Seit rund drei Jahrzehnten führen Brandenburgs Ranger durch die 15 Nationalen Naturlandschaften des Landes. Insgesamt 45 Ranger-ErlebnisTouren bilden die Höhepunkte im umfangreichen Exkursionsangebot der Naturwächter und bieten besonders tiefe Einblicke in Brandenburgs schönste Schutzgebiete. weiter

08.01.2019 Symphonie in Weiß: 13. Sing-
schwantage im Nationalpark

Criewen – Am 18. Januar werden im Nationalparkhaus in Criewen die 13. Singschwantage eröffnet. Ein vielfältiges Programm rund um die Wintergäste aus dem hohen Norden verspricht für das Wochenende vom 18. bis 20. Januar interessante Begegnungen und spannende Erlebnisse. weiter

07.01.2019 Seltener Fund von großem Wert:

Rühstädt – Seit den 1930er Jahren galten Apfelbäume der regionalen Sorte „Napoleon“ in der Prignitz und im Wendland als verschollen. Während der Name nur noch wenigen Menschen bekannt war, glückte drei Pomologen jetzt in länderübergreifender Zusammenarbeit der Nachweis der Apfelsorte in der Prignitz und im Amt Neuhaus. weiter

04.01.2019 Auf Fontanes Spuren durch die Ruppiner Schweiz wandern

Rheinsberg – Am 11. Mai startet der erste Fontane-Wandermarathon im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land. Auf bis zu 44 Kilometern führt dann die Strecke durch die beeindruckende Kultur- und Naturlandschaft südlich von Rheinsberg, vorbei an vielen informativen und unterhaltsamen Stationen. Während die Wanderung eher gemütlich sein wird, sollte man mit der Anmeldung schnell sein, denn die Teilnehmerzahl ist begrenzt: Ab 7. Januar ist die Anmeldung möglich. weiter

02.01.2019 Barnim: Naturpark-Projekt 2019 gesucht

Wandlitz – Auch in diesem Jahr lobt der Naturpark Barnim seinen Wettbewerb um das Naturpark-Projekt des Jahres aus. Gewürdigt werden damit das Engagement und der Ideenreichtum, mit dem Vereine, Firmen, Institutionen, Kommunen und Einzelpersonen in vielfältigen Projekten die Entwicklung des Naturparks Barnim unterstützen und begleiten. Diese sind unverzichtbarer Teil der Erfolgsgeschichte der Berlin-Brandenburger Naturlandschaft. weiter

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade