MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

07.03.2018Die Nationalen Naturlandschaften Brandenburgs auf der ITB

Potsdam/Berlin – Brandenburgs Nationale Naturlandschaften sind wieder mit dabei, wenn sich die Tourismusbranche vom 7. bis 11. März auf der Internationale Tourismusbörse (ITB) in den Berliner Messehallen am Funkturm präsentiert. Mit Tipps und Informationsmaterial zum Wandern und Radfahren in Brandenburg sowie dem neue Lust auf NaTour-Kalender mit vielen Veranstaltungstipps rund ums Jahr erwarten die Großschutzgebiete in Halle 12 ihre Besucher.

Steigende Temperaturen, Vogelgesang und die ersten vorsichtigen Knospen locken bald wieder nach draußen. Zeit, die Wanderschuhe auszupacken. Und wo lässt es sich schon schöner wandern als in Brandenburgs Großschutzgebieten. 11 Naturparke, drei Biosphärenreservate und der Nationalpark Unteres Odertal sind als arten- und strukturreichste Gebiete Brandenburgs ideal für Touren zu Fuß, auf dem Rad oder auf dem Wasser.

Wer Anregungen sucht, wird auf der ITB in Halle 12 schnell fündig: Dort präsentieren sich Brandenburgs Naturlandschaften. Es gibt viele Informationen zu den schönsten Routen durch Brandenburg. Ein attraktiver Poster-Kalender etwa gibt Anregungen für Wanderungen und Veranstaltungen.

So geht es auf Schusters Rappen zu den Perlen der Botanik, ins Reich des Bibers oder mit dem Rad vorbei an wilden Pferden, robusten Rindern und offener Heidelandschaft. Im Naturpark Hoher Fläming können Wanderer gemeinsam mit Eseln spazieren und so Körper und Geist von Gepäck befreien oder beim Naturpark-Wanderfest an einer Sternwanderung teilnehmen. Auch auf eigene Faust sind die Nationalen Naturlandschaften wunderbar zu erwandern: Eine Zusammenstellung anregender Unterwegs-Faltblätter mit verschiedenen Touren weckt die Lust auf ein aktives Naturerleben und lockt direkt von der ITB hinaus ins Freie. Die handlichen Flyer ermöglichen mithilfe von Gebietskarten eine gute Orientierung und garantieren eine spannende Wanderung.

Informationen zu den Großschutzgebieten auch unter: www.natur-brandenburg.de/

und in den Besucherinformationszentren der Nationalen Naturlandschaften.

Für Rückfragen:

Astrid Osenbrück,
Telefon: 033 201/ 44 21 55,
Astrid.Osenbrueck@lfu.brandenburg.de

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade