MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

21.06.2019Auf neuen Wegen: Ersatzneubau für Rhinower Brücke

Termin: Montag, 24. Juni 2019
Zeit: 10:00 Uhr
Treffpunkt: an der Brücke der Verbindungsstraße
Rhinow und Rübenhorst

 

Rhinow – Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger übergibt am Montag (24. Juni) den Förderbescheid für den Ersatzneubau der Brücke über die Dosse im Amt Rhinow. Das Geld stammt aus dem Förderprogramm LEADER/Ländliche Entwicklung.

Die Fördermittel  in Höhe von 1.532.300 Euro für die Ländliche Entwicklung enthalten in diesem Fall keinen EU-Anteil. Es sind Mittel aus dem GAK-Rahmenplan (Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes) - zu 60 Bundesmittel  und 40 Prozent Landesmittel.

Mit Eigenmitteln des Amtes werden für den Brückenneubau insgesamt 2.043.100 Euro investiert.

Die in die Jahre gekommene Brücke über die Dosse ist ein unverzichbares Verbindungsstück zwischen Rhinow, Buchhorst und Rübehorst. Der Schulbus fährt hier entlang. Landwirte nutzen die Brücke auf ihren Wegen zu Weiden und Äckern. Weiterhin dient die Brücke als Zufahrt für die Dammwege zur Deichverteidigung im Hochwasserfall. Außerdem verläuft über die Brücke der überregionale Radweg „Historische Städtetour 3“.

Geplant ist der Ersatzneubau als Stahlverbundrahmenbrücke. Die pfeilerlose Lösung sichert auch einen ungehinderten Wasserabfluss bei Hochwasser.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade