MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

08.05.201828. Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung: Preisträger der Tierzuchtverbände

Paaren/Glien - Es ist zu einer guten Tradition geworden, dass alljährlich im Rahmen der Brandenburgischen Landwirtschaftsausstellung (BraLa) im havelländischen Paaren/Glien von Brandenburgs Agrarminister Jörg Vogelsänger anlässlich der Landesbauernversammlung am Freitag (11. Mai) Tierzüchter sowie engagierte Jungzüchter geehrt werden. In diesem Jahr werden vier Ehrungen übergeben:

Tierzuchtpreise 2018

Volker Naschke aus Schenkendöbern (Landkreis Spree-Neiße) bewirtschaftet seit 1992 einen Familienbetrieb mit Fleischrindern der Rasse Uckermärker. Volker Naschke ist Gründungsmitglied der Interessengemeinschaft Uckermärker und seitdem in deren Arbeitsgruppe aktiv. Mit seiner Zuchtarbeit trägt er maßgeblich zur positiven Entwicklung von Deutschlands jüngster Fleischrindrasse bei. Aktuell zählt der Herdbuchbestand in Schenkendöbern 100 Kühe. Davon sind 98 Prozent genetisch hornlos. Durch den gezielten Einsatz der künstlichen Besamung in der Fleischrindzucht ist über Jahre ein genetisch hoch interessanter Zuchtbestand gewachsen, insbesondere hinsichtlich der erwünschten Hornlosgenetik. Erfolgreiche Platzierungen auf Landes- und Bundesschauen belegen dies - ebenso der Verkauf von genetisch hochveranlagten Bullen an die Besamungsstation der RBB Rinderproduktion Berlin-Brandenburg GmbH. Darauf geht auch die überregionale Vermarktung von Uckermärker Zuchttieren -  zum Beispiel nach Polen, Tschechien und Usbekistan - mit Tieren aus seinem Bestand zurück.

Seit 2006 ist Bernd Cord-Kruse aus Lübzow im Landkreis Prignitz für die Entwicklung der Cord-Kruse Lübzow GbR mit 650 aktiven Zuchtsauen verantwortlich. Der Betrieb engagiert sich bei der Zucht der Rassen „Deutsches Edelschwein“ und „Deutsche Landrasse“. Besonders bemüht sich Cord-Kruse um die Erhaltung der genetischen Vielfalt. Weltweit beobachtet er die Entwicklung in der Schweinezucht. Neben der Mutterrassenzucht widmet er sich mit großem Engagement der Zucht der Rassen Pietrain, Duroc und Hampshire. Seine Jungsauenkollektionen und Jungeber waren vielfach Preisträger auf unterschiedlichsten Wettbewerben.

Jungzüchterpreise 2018

Zu den derzeit erfolgreichsten Jungzüchterinnen in Brandenburg zählt Linda Polzfuß aus Brieselang (Landkreis Havelland). Die Schülerin ist seit 2011 Mitglied im Brandenburger Jungzüchterverein der Rinderzuchtverband Berlin-Brandenburg eG. 2011 nahm sie erstmals an den Wettbewerben der Fleischrindjungzüchter auf der BraLa teil und wurde auf Anhieb in ihrer Altersklasse beste Vorführerin. Ihre guten Leistungen konnte sie in den Folgejahren noch toppen. So errang sie den Titel Junior-Champion, wurde Reservesiegerin bei Bundesjungzüchterwettbewerb in Tarmstedt. Und auch beim Bundeswettbewerb 2014 in Alsfeld erreichte sie diese hervorragende Plazierung. Für ihre kontinuierliche Entwicklung, ihren Ehrgeiz und das zunehmende fachliche Können wurde sie 2015 beim Bundeswettbewerb in Straubing als Bundessiegerin belohnt. Weitere Teilnahmen an Landes- und Bundeswettbewerben folgten 2016 und 2017, immer mit Spitzenergebnissen. Ihr zweites Hobby sind Pferde. Auch hier ist sie bei den Jungzüchtern aktiv.

Als Mitglied des Pferdezuchtvereins Ruppiner Schweiz, der seinen Sitz in Wulkow im Landkreis Ostprignitz-Ruppin hat, ist die 14-jährige  Lisanne Dreier schon länger aktive Jungzüchterin im Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt e.V. Von Beginn an überzeugt sie mit kontinuierlich wachsenden Leistungen und Ehrgeiz. So steht sie bereits seit Jahren regelmäßig auf dem Siegerpodest bei regionalen und überregionalen Wettbewerben. Bei den Deutschen Meisterschaften der Jungzüchter ließ Lisanne Dreier die Konkurrenz weit hinter sich. Mit deutlichem Abstand siegte sie und ist derzeit die amtierende beste deutsche Jungzüchterin. Sie züchtet selbst Deutsche Reitponys und konnte gleich mit ihrem ersten Fohlenjahrgang sensationelle Erfolge verbuchen. Ihr Hengstfohlen wurde Gesamtsieger des Fohlenchampionats 2017 in Neustadt (Dosse).

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade