MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

04.10.2018Milchtankstelle in Goßmar jetzt mit „Tankfahrzeug“

Termin:          

Freitag, 5. Oktober 2018
Zeit: 12:00 Uhr
Ort: Agrargenossenschaft Goßmar e.G.
Goßmar 21C, 15926 Heideblick

Goßmar – Brandenburgs Agrarstaatsekretärin Carolin Schilde und Anja Müller-König, Geschäftsführerin der Agrargenossenschaft Goßmar e.G., stellen morgen (5. Oktober) ein „Tankfahrzeug“ für die Milchtankstelle der Heideblicker Landwirte in den Dienst.

Die Agrargenossenschaft hat in neue Ställe investiert. Es gibt seit längerem eine Milchtankstelle in Luckau. Über diese Milchtankstelle wurden ein Jahr bereits die Kitas in Heideblick versorgt. Das war sehr umständlich. Eine Mitarbeiterin ist mit der Kühltasche und den Flaschen losgefahren… Bei den Eltern kam die Frischmilchversorgung überwiegend positiv an. Jetzt wird der Vertrieb professionalisiert. Der Party- und Cateringservice Luckau übernimmt den Vertrieb und hat sich dafür ein neues Fahrzeug beschafft. Das Fahrzeug steht für einen Fototermin zur Verfügung. Die Stadt Luckau will nach Informationen von Bürgermeister Gerald Lehmann in den Kitas einen Frischmilchtag einführen.

Die Mitgliedstaaten der EU produzieren rund ein Viertel der Weltmilchmenge. Deutschland erzeugt rund ein Fünftel der EU-Milchmenge (Stand 2016). Brandenburg steht für etwa vier Prozent der deutschen Milch. Brandenburger Milcherzeuger gehören zur Spitze in Deutschland. So wurden 2017 rund 1,24 Millionen Tonnen Milch erzeugt. Das waren allerdings zwei Prozent weniger als 2016 und sogar acht Prozent weniger als 2015. Brandenburger Kühe gaben im Prüfjahr 2016/17 9.477 Kilogramm Milch. 70 Prozent der 5.400 Brandenburger Betriebe halten Tiere. Etwa die Hälfte des Produktionswerts der Brandenburger Landwirtschaft kommt aus der Tierhaltung. Diese sichert die meisten der 39.000 Arbeitsplätze in der Landwirtschaft. Der Bestand an Milchkühen im Land Brandenburg ist – vor allem wegen der Milchpreiskrise - auf 151.000 Tiere zurückgegangen.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade