MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

23.05.2018Orte der Erinnerung – Friedhofsgärtner informieren über neue Formen der Bestattungskultur

Termin: Sonnabend, 26. Mai 2018
Zeit: 10.00 bis 14.00 Uhr
Ort: Neuen Friedhof der Landeshauptstadt,
14473 Potsdam,
Heinrich-Mann-Allee 23-25
Kontakt: Irmtraud Spillner,
Verwaltungsstelle für Dauergrabpflege beim Gartenbauverband Berlin Brandenburg e.V.,
Heinrich-Mann-Allee 81,
14478 Potsdam,
Telefon 0331/ 871 50 56

Potsdam – 34 Betriebe sind Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Brandenburger Friedhofsgärtner im Gartenbauverband Berlin-Brandenburg. Den Monat Mai nutzen die Betriebe, um auf ihre Dienstleistungen hinzuweisen. Am kommenden Sonnabend (26. Mai) ist auf dem Neuen Friedhof in Potsdam wieder die Gelegenheit, mit Fachleuten der Friedhofsgärtnerei ins Gespräch zu kommen.

Die Bestattungskultur in Deutschland ist im Wandel. Heute wollen viele Menschen für sich beziehungsweise für ihre Angehörigen kein Einzelgrab. Sie entscheiden sich für Seebestattungen oder Friedwälder oder sogar für eine anonyme Bestattung. Eine Alternative dazu sind von Friedhofsgärtnern gepflegte Anlagen wie der auf dem Neuen Friedhof eingerichtete „Garten der Erinnerung“. Fast 500 Grabstätten wurden seit der Eröffnung der Anlage bereits belegt, entweder durch Bestattungen oder als Vorsorge für die eigene Beisetzung. 2017 wurde der „Garten der Erinnerung“ zum dritten Mal erweitert. Die einzelnen Gräber verschmelzen ohne Einfassungen mit der Rahmenbepflanzung, was dafür sorgt, dass sich das neue Gräberfeld deutlich von den traditionellen Grabstätten in Reih und Glied abhebt.

Das Modell der gärtnergepflegten Grabfelder gilt für die Branche als zukunftsweisend und wird, so die Prognose, die Friedhofs- und Bestattungskultur in Brandenburg verändern.

Ein gärtnerisch gepflegtes, 300 Quadratmeter großes Landschaftsgräberfeld soll ab Herbst auch auf dem Babelsberger Friedhof (Goethefriedhof) verfügbar sein.

Seit Jahren steigen Auftragszahlen in der Grabpflege und der Grabgestaltung. Vor allem im Bereich der langfristigen Dauergrabpflege, die ein wichtiges Standbein der Betriebe ist, verzeichnen die Friedhofsgärtnereien im Land stabile Auftragszahlen mit leichtem Aufwärtstrend.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade