MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

25.06.2018Waldkino in Hammer läuft in der sechsten Saison : Wisente und Karpaten

Termin:

Freitag, 29. Juni 2018
Ort: Landeswaldoberförsterei Hammer
An der B 169
15746 Groß Köris 
Zeit:  20.00 Uhr
Kontakt:  Tim Ness
Telefon: 033765/ 217 80

Groß Köris – In der denkmalgeschützten Scheune der Landeswaldoberförsterei Hammer zeigt der Landesbetrieb Forst Brandenburg am kommenden Freitag (29. Juni) :„Europas Urwälder Teil 1: Wilde Karpaten / Teil 2: Bialowieza – Heimat der Wisente“.

„Europas Urwälder“ Dokumentationsreihe über die letzten grünen Paradiese Europas, ursprüngliche Wälder, die noch nicht von Menschen verändert wurden. Eine Entdeckungsreise durch die europäischen Urwälder mit ihrer einzigartigen Flora und Fauna, ihren Mythen und ihrer märchenhaften Schönheit.

Vorgestellt werden die letzten Urwälder Europas in Bayern, an der Grenze zwischen Polen und Weißrussland, in den Karpaten, auf der Insel La Gomera und im Norden Schwedens. Die Urwälder Europas sind Heimat der wilden Wisente und majestätischer Baumriesen und Orte unberührter Natur. Noch vor 2.000 Jahren war fast der gesamte Kontinent, vom Polarkreis Nordschwedens bis Sizilien, von dichten Wäldern bewachsen. Der Großteil musste in den vergangenen Jahrhunderten Siedlungen, Straßen und Städten weichen oder wurde wegen der großen Nachfrage nach Holz gerodet.

Von Mai bis September wird die Menzer Försterei zum Kino. Etwa 3.700 Besucher konnten in den letzten fünf Jahren begrüßt werden. Auch alle weiteren Filme werden einen direkten oder indirekten Bezug zu Nachhaltigkeit, Wald und Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen haben. Inhaltlich eingeführt werden die Filme durch den Künstler Wolfgang Georgsdorf und den Leiter der Landeswaldoberförsterei Hammer Tim Ness. Vor und nach den Vorführungen ist für Essen und Trinken auf dem Forsthof gesorgt. Am Lagerfeuer besteht nach dem Film die Möglichkeit zur Diskussion.

Der Eintritt ist frei. Das Waldkino-Projekt wird wieder vom Amt Schenkenländchen unterstützt.

Weitere Informationen unter: https://forst.brandenburg.de

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade