MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

17.07.2018Hochwasserschutz im Industriegebiet Süd in Wittenberge vollendet

Vogelsänger übergibt 2. Bauabschnitt

Termin: Montag, 16. Juli 2018
Zeit:  10.00 Uhr
Ort: 19322 Wittenberge           
Treffpunkt: Kreuzung der Straßen
„An der Stepenitz“
und „Industriestraße“   

 

Wittenberge – Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger wird am kommenden Montag (16. Juli) den fertiggestellten 2. Bauabschnitt zum Hochwasserschutz im Industriegebiet Süd in Wittenberge übergeben.

Für einen besseren Hochwasserschutz sorgt in Wittenberge ab sofort eine rund 400 Meter lange Spundwand. Sie ist auf einen Pegelstand von 7,99 Meter ausgelegt und schützt so das Industriegebiet Süd in Wittenberge gegen ein 100-jährliches Hochwasser.

Minister Vogelsänger wird nun den letzten Bauabschnitt übergeben, in den rund 1,1 Millionen Euro investiert wurden.

Die feierliche Übergabe der Hochwasserschutzanlage wird im Beisein von Torsten Uhe, Landrat des Landkreises Prignitz, sowie dem Bürgermeister der Stadt Wittenberge Dr. Oliver Hermann erfolgen.

Bauausführende Unternehmen waren die Eggers Umwelttechnik GmbH aus Wittenberge und die Johann Heidorn GmbH & Co. KG aus Hamburg. Auftraggeber war das Landesamt für Umwelt.

Seit 1997 wurden in Brandenburg bereits mehr als 660 Millionen Euro in den Hochwasserschutz investiert.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade