MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

Wussten Sie schon ?

Interessante und wissenswerte Informationen

Hand Neues Fenster: Bild - Hand - vergrößern © MIL

Unter dieser Rubrik werden verschiedene Informationen zusammengefasst, die für den Forst- und Jagdbereich interessant und wissenswert sind. Es kann sich hierbei gleichwohl um weiterführende Informationen anderer Zuständigkeitsbereiche handeln.

 

Weiterführende Beiträge:

  • Pflanzenschutzmittel im Wald - Sachkundenachweis !

    Neue gesetzliche Regelungen im Pflanzenschutzbereich

    Sachkundenachweis Pflanzenschutz Neues Fenster: Bild - Sachkundenachweis Pflanzenschutz - vergrößern © Bund

    Neue gesetzliche Regelungen im Pflanzenschutzbereich: Laut Pflanzenschutzgesetz muss jeder, der Pflanzenschutzmittel anwenden will, im Besitz eines Sachkundenachweises sein. Das gilt auch für Waldbesitzer die beabsichtigen Pflanzenschutzmaßnahmen selbst durchzuführen.

  • Gartenabfälle gehören nicht in den Wald!

    – und warum das so ist ...

    Eine Schubkarre mit Gartenabfällen wird im Wald entleert. Neues Fenster: Bild - Gartenabfälle – Schubkarre - vergrößern © MLUL, Walter

    Die Entsorgung von Gartenabfällen in den nahegelegenen Wald stellt das Ökosystem Wald vor schwerwiegende Probleme, führt zu Störungen im Naturhaushalt und begünstigt die Ausbreitung von nichtheimischen Pflanzen (Neophyten) und Krankheiten. Es gibt jedoch umweltgerechte Alternativen und ausreichende Möglichkeiten zur Grünabfallentsorgung.

  • Wildunfall und Fallwild - Was tun? Meldepflicht!

    Maßnahmen zur Beachtung

    Reh vor Frontscheibe Neues Fenster: Bild - Reh vor Frontscheibe - vergrößern Plötzlich auftauchendes Reh vor der Frontscheibe © MLUL

    Ein Zusammenstoß im Straßenverkehr mit einem dem Jagdrecht unterliegenden Wildtier (Wild) wird als Wildunfall bezeichnet. Üblicherweise entsteht bei solchen Unfällen zumeist nur Sachschaden am Fahrzeug. Im Bundesland Brandenburg besteht gemäß § 27 des Jagdgesetzes eine Meldepflicht bei Zusammenstößen zwischen Kraftfahrzeugen und Wild.

  • Geschütztes Waldgebiet - Einschränkungen

    Betreten nur auf Wegen gestattet!

    Neues Fenster: Bild - Geschütztes Waldgebiet 2015 - vergrößern © MLUL

    Jedermann darf den Wald zur Erholung betreten und die Natur genießen. Doch warum darf man nicht alle Waldflächen jederzeit frei betreten? Warum gibt es mancherorts Einschränkungen für die Waldbesucher? Wie kann der Erholungssuchende diese erkennen?

  • Privates Sammeln von Holz im Wald

    Erlaubnis erforderlich

    Wer in so genannter Selbstwerbung Holz sammeln möchte, muss vorher die Genehmigung vom Besitzer der Waldfläche einholen. So bestimmt es in § 17 (1) das Brandenburger Waldgesetz.

Kontakt

Referat 35 - Wald und Forstwirtschaft, Oberste Jagdbehörde

Wald und Forstwirtschaft:
Martina Böhme
E-Mail an Martina Böhme
Tel.: 0331-866-7657
Fax: 0331-866-7603

Oberste Jagdbehörde:
Volker Seweron
E-Mail an Volker Seweron 
Tel.: 0331-866-7655
Fax: 0331-866-7603