MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

20.05.2019Aktive Verbindung zwischen Metropole und Mark: Vogelsänger gibt Paul-Gerhardt-Wanderweg frei

Termin: Mittwoch, 22. Mai 2019
Zeit: 14:00 Uhr
Ort: Paul-Gerhardt- Kirche
Am Markt
15907 Lübben/Spreewald

 
 

Lübben – Am kommenden Mittwoch gibt Agrarminister Jörg Vogelsänger den Paul-Gerhardt-Wanderweg frei.  Möglich wurde das Projekt vor allem durch Mittel der ländlichen Entwicklung (LEADER) aus dem EU-Agrarfonds ELER. Wanderfreunde können aus der Mitte Berlins bis in den Spreewald auf 140 Kilometer Wegstrecke auf Tour gehen.

Minister Vogelsänger: „LEADER als Förderprogramm der Europäischen Union ist und bleibt der strategische Ansatz der ländlichen Entwicklung in Brandenburg.“

Für dieses Projekt wurden für die Beschilderung und Markierung entlang des Paul-Gerhardt-Wegs insgesamt über 62.000 Euro Fördermittel eingesetzt. Zusätzlich werden Eigenmittel in Höhe von fast 21.000 aufgebracht.

Beteiligt sind in Berlin die Ortsteile Mitte, Schöneberg, Rudow, Treptow-Köpernick, in Brandenburg Mittenwalde, Lübben sowie Eichwalde, Zeuthen, Wildau, Königs Wusterhausen und die Ämter Schenkenländchen und Unterspreewald. 

Hunderte goldene Wanderzeichen verbinden auf neun Wanderetappen Landschaft und historische Orte. Der Wanderweg beginnt an der Nikolaikirche in Berlin beginnt und endet nach 140 Kilometern an der Paul-Gerhardt-Kirche in Lübben.

Weltweit gibt es keinen zweiten thematischen Wanderweg, der an den international bekannten Pfarrer und Kirchenlieddichter Paul Gerhardt erinnert. Gerhardt kam 1669 als Pfarrer nach Lübben. Sieben Jahre war er hier bis zu seinem Tod als Seelsorger wirksam. Seine geistlichen Lieder werden bis heute viel gesungen und zählen zum kulturellen Erbe,  nicht nur für Christen im deutschsprachigen Raum.

Zum Eröffnungstag erscheint das Buch – Paul-Gerhardt-Weg „Natur und Kultur zwischen Berlin und Spreewald“ von Manfred Reschke (nicht Fördergegenstand).

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade