MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

03.06.2019Auf früherem Übungsplatz hat nun die Natur das Kommando

Infoabende zum Nationalen Naturerbe in Streganz

Termine: Mittwoch, 12. Juni – Tourismuszentrum Prieros
Mittwoch, 19. Juni – Münchehofe, Deutsches Haus
Mittwoch, 26. Juni – Oberförsterei Hammer
Mittwoch, 3. Juli – Burg Storkow, Großer Saal
Zeit: jeweils 17:30 Uhr

Prieros – Flächen des Nationalen Naturerbes gehören auch zum Naturpark Dahme-Heideseen. So soll sich in Streganz Natur nach und nach frei entfalten. Fragen der Anwohner, Touristiker und Naturfreunde beantworten Mitarbeiter des von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben beauftragten Bundesforstbetriebs Havel-Oder-Spree und die Naturparkverwaltung an mehreren, etwa einstündigen Infoabenden in der Region.

Das Gebiet Streganz ist seit 2011 als Nationales Naturerbe ausgewiesen und wird durch den Bundesforstbetrieb Havel-Oder-Spree mit Sitz in Klein Wasserburg betreut.

Der Bundesforstbetrieb ist der zuständige Geschäftsbereich der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA).

Früher diente die 4.142 Hektar große Fläche als militärischer Übungsplatz der Grenztruppen der DDR. Langfristiges Ziel ist, den weitläufigen, von Straßen oder Siedlungen unzerschnittenen Waldbereich zwischen Prieros, Schwerin, Groß Eichholz, Münchehofe und Hermsdorf natürlich ablaufenden Prozessen zu überlassen (Prozessschutz). Der Weg dorthin wird noch einige Jahrzehnte in Anspruch nehmen.

Als erster Schritt der nachfolgenden Entwicklungsplanung beschreibt ein 2018 entwickeltes Leitbild die Ausgangssituation und formuliert die wesentlichen Entwicklungsziele.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade