MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

Wittstock/Dosse lädt zum Gartenfestival

"Rund um schöne Aussichten"

Logo LaGa Wittstock/Dosse Neues Fenster: Bild - Logo LaGa Wittstock/Dosse - vergrößern © LaGa Wittstock GmbH

Seit dem 18. April 2019 findet in Wittstock/Dosse die sechste Landesgartenschau Brandenburgs statt. Unter dem Motto: „Rund um schöne Aussichten“ ist bis zum 6. Oktober 2019 nicht nur eine Leistungsschau der Gärtner und des Landschaftsgartenbaus zu bewundern – die Stadt Wittstock präsentiert sich in neuem Antlitz.

Das Gartenschaugelände erstreckt sich entlang der die Altstadt umschließenden historischen Wallanlagen auf einer Fläche von 13 ha. Mehr als eine Million Blumenzwiebeln wurden in den Boden gebracht. Durch ständig wechselnde Bepflanzung ist das Gesicht der Schau im ständigen Wandel. Die neu entstandenen Spielplätze, verteilt über das Gelände, werden Kinder in ihren Bann ziehen – keine Sorge, auch für die Eltern gibt es genügend Möglichkeiten zum Verweilen.

Neu gestaltet wurden die Flächen entlang der Wallanlagen; auf drei neu gestalteten Parzellen des angrenzenden Kleingartenvereins werden verschiedene Nutzungs- und Gestaltungsmöglichkeiten im Kleingarten vorgestellt.

Im „wachsenden Garten“ können Besucher hautnah erleben, wie ein Garten angelegt wird und wie Landschaftsgärtner arbeiten.

Der neu gestaltete Amtshof der „Alten Bischofsburg“ aus dem 13. Jahrhundert wird zum zentralen Veranstaltungsplatz – auch nach der LAGA bleibt hier ein zentraler Veranstaltungsort für die Wittstockerinnen und Wittstocker sowie ihre Gäste.

Ganz neu präsentieren sich zentrale Gebäude des Bahnhofareals. In Vorbereitung der LAGA wurde hier kräftig investiert und ein neuer Eingangsbereich in die Stadt von Seiten des Bahnhofs geschaffen. Bereits während der Gartenschau kann eine Infrastruktur genutzt werden, die für Wittstock und die Region deutlich verbesserte Bedingungen der Logistik bietet. Damit ist ein nachhaltiger Beginn für weitere Vorhaben der Mobilität, des Tourismus und der verbesserten medizinischen Versorgung gemacht.

Im historischen Güterboden am Bahnhof, in dem die Hallenschauen stattfinden, werden in zwölf wechselnden Blumenschauen unter dem Motto „REISELUST – von märkisch bis exotisch“ Blüh- und Grünpflanzen von Gärtnerinnen und Gärtnern aus Brandenburg und Berlin präsentiert.

Und nicht zuletzt lädt auch die nahezu vollständig sanierte Innenstadt mit ihrem Mittelalter-Flair zum flanieren ein. Sie ist mit wenigen Schritten vom Landesgartenschaugelände zu erreichen.

Blumen in einer Gartenschau © MLUL 

Externer Link


Kontakt

Referat 32 - Ländliche Entwicklung, Oberste Flurbereinigungsbehörde
Dr. Harald Hoppe
E-Mail an Harald Hoppe
Tel.: 0331-866-7660
Fax: 0331-866-7603

Antje Schröder
E-Mail an Antje Schröder
Tel.: 0331-866-7664
Fax: 0331-866-7603