MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

Nationales Hochwasserschutzprogramm

Projekte/Maßnahmen an Elbe und Oder im Land Brandenburg
Optimierung der Nutzung der Havelpolder

 
Schema Havelpoler © Landesamt für UmweltNeues Fenster: Bild vergrößernSchema Havelpoler Flussgebietseinheit: Elbe
Gewässer: Havel
Retentionsvolumen: zirka 283 Millionen Kubikmeter
Maßnahmenkategorie: Gesteuerter Hochwasserrückhalt
 

Bei der Maßnahme handelt es sich um eine Verbundmaßnahme der Länder Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Brandenburg.

Ausgangslage: Die Havelpolder gelten nachweislich als besonders wichtiger, leistungsfähiger und überregional wirksamer Retentionsraum für den unteren Elbelauf. Beim Hochwasser 2002 und 2013 wurden sie mit signifikanter Scheitelabsenkung und Entlastungswirkung für die Elbdeiche der Unterlieger geflutet.

Inhalt/Ziel: Im Rahmen des Projekts sollen Optimierungsmöglichkeiten im Hinblick auf das Rückhaltepotenzial und die Steuerung der Havelpolder untersucht werden. Die Grundlage hierfür bildet ein zu erstellendes hydronumerisches 2D-Modell der Havel für den Bereich unterhalb von Rathenow (inklusive Havelpolder) bis zur Mündung in die Elbe. Weitere zentrale Projektinhalte bilden Analysen zum Ablauf des Hochwassers im Juni 2013 sowie die Überprüfung der Handlungsabläufe bei der Flutung der Havelniederung und der dortigen Polder beim Hochwasser 2013. Darüber hinaus sollen länderübergreifende Melde- und Informationsketten sowie dahingehende Zuständigkeiten überprüft und bei Bedarf optimiert werden.

Zusammen mit der NHWSP-Maßnahme „Optimierung des Stauregimes Havel und Spree“ wird eine Verbesserung der Nutzung des gesamten Retentionsvolumens im Havelsystem mit etwa 320 Millionen Kubikmeter (einschließlich Havelpolder) erwartet.

Stand/weitere Schritte: Der offizielle Startschuss zu diesem Verbundprojekt erfolgte am 1. November 2015. Voraussichtlicher Abschluss des Projekts ist im September 2019.

Letzte Aktualisierung: 01.03.2019

Übersicht

Themen




Rechtsgrundlagen

  • HWRM-RL
    (Hochwasserrisiko-
    managementrichtlinie)
  • WHG
    (Wasserhaushaltsgesetz)
  • BbgWG
    (Brandenburgisches Wassergesetz)

Kontakt:

MLUL, Abteilung Wasser und Bodenschutz
Referat 24
"Hochwasser, Stabilisierung Wasserhaushalt"
E-Mail an das Referat