MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

Unser Dorf hat Zukunft 2017/18 - 10. Landeswettbewerb geht in die 2. Runde

Landesbewertungskommission nimmt Kreissieger in Augenschein

Plakette "Unser Dorf hat Zukunft" Neues Fenster: Bild - Plakette-Unser-Dorf-hat-Zukunft-neutral klein - vergrößern © MLUL

Der Dorfwettbewerb hat sich in Brandenburg als ein wichtiges Instrument der ländlichen Entwicklung etabliert. Das Besondere daran ist, dass die Bewertung eines Dorfes die ganzheitliche Entwicklung desselben umfasst. Nicht nur das Erscheinungsbild, welches sicherlich großen Einfluss auf das Lebensgefühl der Menschen hat, ist von Bedeutung, wichtig ist ebenso das ehrenamtliche Engagement. Im Mittelpunkt des Wettbewerbs steht die Zukunftsgestaltung im ländlichen Raum. Daher konnte man in den vergangenen neun Landeswettbewerben diese hohe Teilnehmeranzahl von insgesamt 1.320 Dörfer verzeichnen.

Unser Dorf hat Zukunft zeigen wir © MLUL2017 haben 85 Dörfer in den Kreisen und kreisfreien Städten ihre Chancen genutzt, sich mit der Gestaltung einer von der Bevölkerung getragenen Dorfentwicklung auseinanderzusetzen. Sie haben alle in den Kreiswettbewerben durch Ihre Präsentation und Darstellung Ihrer Zukunftsvisionen überzeugt.

Eine Bewertungskommission, bestehend aus Vertretern des federführenden Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg, des Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege, des Städte- und Gemeindebundes Brandenburg, des Landesbauernverbandes und des Gartenbauverbandes Brandenburg, des Brandenburger Landfrauenverbandes und des TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH wird ab 22. Juni 2018 an sieben Tagen die 17 Kreissieger aufsuchen, um den Landessieger zu ermitteln.

Die Leistungen der Dörfer werden vor dem Hintergrund ihrer jeweiligen Ausgangslage und der bestehenden Potenziale bewertet. Es soll deutlich werden, welche Ziele sich der Ort gesetzt hat und was getan wurde, diese Ziele zu erreichen – gemäß dem Motto: „Was wollen wir – Was haben wir erreicht – Was ist noch zu tun?“

Besondere Anerkennung finden dabei die vielfältigen Aktivitäten der Dorfgemeinschaft im Sinne der nachfolgend beschriebenen Bereiche

  • Entwicklung von gemeinschaftlichen Perspektiven für die Zukunft des Dorfes,
  • Engagement von Bürgerinnen und Bürger für ein Miteinander und sichtbares soziales und kulturelles Zusammenleben,
  • Stärkung der dörflichen Identität durch Pflege und Entwicklung der Ortsbild prägenden Bausubstanz und
  • Gestaltung und Erhaltung einer vielfältigen Kulturlandschaft.

Diese Dörfer haben sich jeweils in den Kreiswettbewerben durchgesetzt und werden an den nachfolgenden Tagen besichtigt - siehe: Karte und Tabelle Bereisungstermine.

Übersicht Erste Seite Flyer Unser Dorf hat Zukunft 2017/18

Flyer © MLUL

Weiterführende Beiträge:

  • Auftakt: Regionale Netzwerker starten mit dem 10. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

    Aktivierung der Akteure

    Kulturscheune Thyrow mit Auftaktveranstaltung Dorfwettbewerb - Publikum Neues Fenster: Bild - Kulturscheune Thyrow mit Auftaktveranstaltung Dorfwettbewerb - vergrößern © Forum Ländlicher Raum; Dorothea Angel

    Anfang Februar 2017 hatten Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger und der Geschäftsführer des Städte- und Gemeindebunds Brandenburg, Karl-Ludwig Böttcher, zur Teilnahme am 10. Landeswettbewerb der Dörfer aufgerufen. Am 27. Februar trafen sich nun auf Einladung des "Forums ländlicher Raum – Netzwerk Brandenburg" Akteure aus dem Kreis der potenziellen Teilnehmer mit dem Minister zu einem Erfahrungsaustausch in Thyrow.

Aufruf

Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft sowie Städte- und Gemeindebund Brandenburg

Landeswettbewerb 2018 (mit vorgeschaltetem Kreiswettbewerb 2017)


Externer Link

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)


Kreissieger Dorfwettbewerb 2017/18

Kreissieger Dorfwettbewerb 2017/2018 © MLUL

(Zum Download bitte Karte anklicken (PDF 2,6 MB).


Kontakt

Referat 31 - Ländliche Entwicklung, Oberste Flurbereinigungsbehörde
Tobias Wienand
E-Mail an Tobias Wienand
Tel.: 0331-866-7661
Fax: 0331-866-7603

Helke Elsner
E-Mail an Helke Elsner
Tel.: 0331-866-7665
Fax.: 0331-866-7603