MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

natürlich Brandenburg - Jahrbuch 2018

Europäisches Kulturerbe • Ländliche Ausflugsziele • Veranstaltungen

Deckblatt Jahrbuch für das Land 2018 mit Mühle Neues Fenster: Bild - Jahrbuch für das Land 2018 - vergrößern © MLUL

In der 22. Ausgabe des Jahrbuchs „natürlich Brandenburg“ ist eine interessante Auswahl von Angeboten aus dem Bereich Landurlaub zusammengestellt, die bei Brandenburger Landpartien nicht verpasst werden sollten. Es ist also wieder kein Reiseführer der üblichen Art, sondern ein Reigen kleiner Attraktionen in Brandenburgs Dörfern. Der rote Faden, der dieses Buch durchziehen soll, ist aber nicht der Tourismus, sondern die Ländliche Entwicklung.

Gerade die großen touristischen Aushängeschilder des Landes, zum Beispiel die Spreewaldregion, die Uckermark oder die Prignitz, leben von vielen Projekten, die im Rahmen der Ländlichen Entwicklung umgesetzt werden. Ländliche Entwicklung ist vor allem Hilfe zur Selbsthilfe für die Menschen in unseren Dörfern. Gewissermaßen ein Markenzeichen ist, dass Gäste und Einheimische gemeinsam davon profitieren.

Ein Hofladen ist nicht nur der Ort für Regionalprodukte, er kann auch Treffpunkt im Dorf werden. An einem schönen Ortsbild werden sich alle erfreuen. Der Erhalt erfordert natürlich viel Engagement, mit Verweis auf das Kapitel der Arbeitsgemeinschaft Historische Dorfkerne. Andere Projekte, die mit Landes- und Bundesmitteln, vor allem aber über den EU-Agrarfonds ELER finanziert werden, zielen direkt auf Existenzgründungen im Landurlaub, auf die Verbesserung der Infrastruktur, auf den Erhalt der ländlichen Baukultur, die Bewahrung alter Traditionen. Im aktuellen Themenschwerpunkt altes Handwerk gibt es zu letzterem mehr dazu.

Dies soll nur die Bandbreite beschreiben, in dem so viele Menschen in Brandenburg in der Ländlichen Entwicklung unterwegs sind.

Ländliche Entwicklung ist kein Papiertiger: Ihre Ergebnisse kann man heute, fast schon wieder drei Jahrzehnte nach dem Mauerfall, in vielen Dörfern sehen, nutzen, genießen und manchmal sogar schmecken. Wie immer kann auch das Jahrbuch 2018 nur eine Auswahl bieten. Das Beste ist, die Jahrgänge zu sammeln und sich dann auf den Weg zu machen!

Anlage