MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

21.02.2018Landwirte und Gärtner bilden sich im Pflanzenschutz fort

Frankfurt (Oder) – Der Pflanzenschutzdienst des Landesamts für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF) hat im Januar und Februar seine Winterschulungen im Land Brandenburg abgeschlossen. In diesem Jahr fanden insgesamt zwölf Veranstaltungen mit 1.300 Teilnehmern aus Landwirtschaft und Gartenbau statt.

Die Winterschulungen sind amtliche Fortbildungsveranstaltungen zur Pflanzenschutzsachkunde. Mehr als 85 Prozent der Teilnehmer ließen sich eine Weiterbildungsbescheinigung ausstellen.

Inhaltliche Schwerpunkte waren Krankheits- und Schaderreger, die 2017 schwerpunktmäßig in Brandenburg auftraten, und sich daraus ableitende Maßnahmen in diesem Jahr sowie die Vermittlung von Strategien zur integrierten Bekämpfung von Unkräutern, Krankheiten und Schaderregern in den einzelnen Kulturen unter Berücksichtigung der aktuellen Resistenzsituation im Land.

Außerdem gab es aktuelle Informationen zum integrierten Pflanzenschutz und zur sachgerechten Anwendung von Pflanzenschutzmitteln, zum Bienenschutz und Schutz von Gewässern. Zu Zulassungsänderungen bei Pflanzenschutzmitteln wurde informiert.

Immer mehr in den Mittelpunkt rücken auch Verfahren und Möglichkeiten des biologischen Pflanzenschutzes.

Verfügbar sind für Brandenburg auch neue Online-Angebote über das Informationssystem Integrierte Pflanzenproduktion e.V. (ISIP) unter  www.isip.de/psd-bb.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade