MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

22.03.2018Vogelsänger überreicht Zuwendungsbescheid über rund 235.000 Euro zum Schutz der Wiesenbrüter

Termin: Montag, 26. März
Zeit: 13:00 Uhr
Ort: Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Neuhaus 9
19322 Rühstädt

Rühstädt – Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger überreicht am kommenden Montag (26. März) in der Verwaltung des UNESCO-Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe in Rühstädt einen Zuwendungsbescheid in Höhe von rund 235.000 Euro an den Prignitzer Landwirtschaftsbetrieb von Krista Dziewiaty. 

Die Bestände der im Grünland und auf Äckern brütenden Vogelarten wie Kiebitz, Uferschnepfe, Rotschenkel, Großer Brachvogel, Bekassine und Wachtelkönig sind in den letzten Jahren stark zurückgegangen. Ein Problem ist der sehr geringe Bruterfolg der Vögel im verbleibenden Grünland. Das Projekt von Frau Dziewiaty kooperiert mit 17 Landwirtschaftsbetrieben und setzt bereits beim Schutz der Gelege an. Diese werden markiert und beim Bestellen der Flächen ausgelassen und zu einem späteren Zeitpunkt bearbeitet. Durch diese Maßnahmen haben die Landwirte einen Mehraufwand, der über das Projekt ausgeglichen werden soll.

Das Vorhaben kann auf die sehr guten Ergebnisse eines Vorläuferprojekts im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg aufbauen. Von 2012 bis 2017 wurden im Biosphärenreservat die Gelege der Wiesenbrüter geschützt, indem sie von Fachleuten gesucht und den Landwirten gezeigt wurden.

Nach Abschluss der Projektlaufzeit sollten die Schutzmaßnahmen möglichst so erprobt sein, dass sie auf andere Regionen übertragbar sind. Im Ergebnis des Projekts sollen konkrete Hinweise zur Ausgestaltung einer kontrollierbaren und zielorientierten Agrarumwelt- und Klimamaßnahme vorliegen, die sowohl auf Acker- als auch auf dem Grünland angewendet werden kann.

Der Landwirtschaftsbetrieb Krista Dziewiaty kooperiert in dem Projekt mit Umwelt- und Naturschutzverbänden, Landwirtschaftsbetrieben, dem Wasser- und Bodenverband, der Naturwacht, dem Biosphärenreservat, der Unteren Naturschutzbehörde und der Staatlichen Vogelschutzwarte.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade