MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

23.03.2018Siedlungswasserwirtschaft startet vierten Kennzahlenvergleich

Brandenburgs Siedlungswasserwirtschaft startet vierten Kennzahlenvergleich - Vogelsänger übernimmt Schirmherrschaft

Potsdam – Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger hat die Schirmherrschaft über den diesjährigen Kennzahlenvergleich der öffentlichen Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung übernommen. „Der Kennzahlenvergleich bringt Erkenntnisse, wie die Aufgaben der Daseinsvorsorge noch effizienter gelöst werden können. Deshalb wünsche ich mir, dass sich möglichst viele kommunale Aufgabenträger beteiligen.“

In diesen Tagen startet die Teilnehmergewinnung für die vierte Runde des Kennzahlenvergleichs. Noch bis Ende April können sich die Aufgabenträger der Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung sowie Unternehmen der Wasserwirtschaft in Brandenburg dazu anmelden.

„Klare Ziele und ein vorausschauendes Handeln sind der Schlüssel zum Erfolg. Nur auf diese Weise lassen sich auch unter dem Aspekt  einer zukunftsfähigen Siedlungswasserwirtschaft die vor uns liegenden Herausforderungen im Interesse aller Bürger lösen“, betonte Vogelsänger.

Im freiwilligen Kennzahlenvergleich  mit anderen Aufgabenträgern werden die jeweiligen Stärken wie auch bestehende Optimierungsmöglichkeiten erkennbar. Zugleich werden die  Kosten und Leistungen transparent. Auf dieser Grundlage lassen sich Problemdiskussionen auf der kommunalpolitischen Ebene und in der Öffentlichkeit sachlich und seriös führen.

Nicht zuletzt ergeben sich aus den Kennzahlenvergleichen stets auch sehr konkrete Anhaltspunkte, an welchen Stellen die eigenen Aktivitäten besser gesteuert und die Ressourcen gezielter eingesetzt werden können. Hiermit werden die Kosten gedämpft, was letztlich über die Entgelte für Wasserdienstleistungen allen Bürgerinnen und Bürgern zu Gute kommt.

Deshalb ist es wichtig, dass sich möglichst viele Aufgabenträger diesem freiwilligen Kennzahlenvergleich stellen und dieses erprobte und bewährte Instrument zur Effizienzsteigerung auch anwenden.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade