MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

03.04.2018Uckermärkische Dienstleistungsgesellschaft: Vogelsänger würdigt vorbildliches Umweltmanagement

Termin: Montag, 9. April
Zeit:
10.00 Uhr
Ort: Deponie Pinnow, Angermüder Weg 1, 16278 Angermünde

Potsdam – Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger wird am kommenden Montag (9. April) gemeinsam mit dem Präsidenten der Industrie- und Handelskammer Ostbrandenburg Carsten Christ an den Landrat des Landkreises Uckermark Dietmar Schulze die Urkunde für die erfolgreiche Einführung des europäischen Umweltaudit- und Managementsystems EMAS an die Uckermärkische Dienstleistungsgesellschaft GmbH übergeben. Anschließend wird der Landrat den Gästen den Stand der Erweiterung der Deponie Pinnow erläutern.

„Dass sich das Entsorgungsunternehmen des Landkreises dieses anspruchsvolle Umweltmanagement auf die Fahnen geschrieben hat, ist authentische und nachhaltige Unternehmenspolitik“, erklärte Vogelsänger. Als kommunales Entsorgungsunternehmen dokumentiere es damit ein besonders hohes Maß an Transparenz und Verantwortung. Gerade in dieser Branche sei das „ein wichtiges Pfund“. Der Minister lobte den Landkreis sehr für seine Planungen zur umweltgerechten und flächenschonenden Erweiterung der Deponiekapazität, mit der nun gleichzeitig seit Jahren auf dem Gelände liegende Altabfälle, die aus einer Liquidation eines Baumischabfallaufbereitungsunternehmens stammen, beräumt werden können.

"Moderne Abfallentsorgung steht klar für gesellschaftliche Verantwortung und Umweltschutz. Die UDG beweist mit dieser anspruchsvollsten Umwelt-Zertifizierung weltweit, dass Wirtschaft und Umweltmanagement sehr gut zusammen passen - und das zugleich an vier Betriebsstandorten. Mit der somit eingegangenen Verpflichtung, Jahr für Jahr die Umweltleistungen zu verbessern, zeigt die UDG ihre unternehmerische Weitsicht", betonte IHK-Präsident Christ.

Landrat Schulze: „Unser Ziel ist es, die Qualität unserer Dienstleistungen unter Beachtung des Umweltschutzes auf einem hohen Niveau zu halten und den steigenden Anforderungen der Kunden in unserem Landkreis heute und in Zukunft zuverlässig gerecht zu werden.“ Auch aus diesem Grunde werde die Deponiekapazität erweitert und das schaffe für viele Jahre Entsorgungssicherheit zu verlässlichen Entsorgungskosten.

Eine hohe Qualität der Getrennterfassung ist die Voraussetzung für eine effiziente und hochwertige Verwertung. Hierzu braucht man neben einem gut funktionierenden Abholsystem auch ein serviceorientiertes Abgabesystem (Wertstoffhöfe). Auch dieses steht den Einwohnern und Kleingewerbetreibenden bei der UDG zur Verfügung.

EMAS steht für Eco-Management and Audit Scheme und gilt als das qualitativ hochwertigste Umweltmanagementsystem. Den an EMAS teilnehmenden Unternehmen können auf dieser Grundlage Erleichterungen beim Vollzug von Umweltrecht und Gebührenermäßigungen bei Genehmigungsverfahren gewährt werden. Die EMAS-Teilnahme ist eine Zugangsvoraussetzung zur brandenburgischen Umweltpartnerschaft.

Weitere Informationen: www.emas.de

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade