MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

11.04.2018Vereint für den Verein: Agrarministerium und Gemeinde Schorfheide engagieren sich für Lichterfelder Sportfreunde

Termin: Freitag, 13. April
Zeit: 14:00 Uhr
Ort: Sportverein Lichterfelde e.V.
Oderberger Straße 33
16244 Schorfheide

Lichterfelde – Schorfheides Bürgermeister Uwe Schonknecht wird am kommenden Freitag (13. April) Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger für die Unterstützung des Bauvorhabens auf dem Lichterfelder Sportplatzgelände persönlich danken können. Das Land fördert hier mit knapp 200.000 Euro die Erneuerung des Gebäudes des Sportvereins Lichterfelde e.V. Mit den Eigenmitteln der Gemeinde können insgesamt rund 323.000 Euro investiert werden.

Das Landesgeld kommt aus dem Programm des Brandenburger Agrar- und Umweltministeriums zur Förderung der Ländlichen Entwicklung, auch unter dem Kurznamen LEADER bekannt. LEADER ist eines der wichtigsten Programme unter dem Dach des EU-Agrarfonds ELER.

Der schon seit über 50 Jahren bestehende Sportverein Lichterfelde hat 254 Mitglieder aller Altersklassen. Die Sportler sind in den Abteilungen Fußball, Kegeln, Kegelbillard und Gymnastik aktiv. Neben dem Sportverein erfolgt eine Nutzung durch weitere Vereine des Ortes sowie durch die Grundschule und Kita. Der Verein beteiligt sich an regionalen Veranstaltungen wie dem jährlichen Schorfheidefrühstück und bietet zusätzlich einen „Tag der offenen Tür“ zum Kennenlernen des Vereins und zur Mitgliedergewinnung an.

Baulich wird die gesamte Dämmung des Gebäudes erfolgen. Die Elektrik, insbesondere die Beleuchtung, sowie der Gast- beziehungsweise Vereinsraum werden modernisiert. Durch die Erweiterung der Brunnenanlage zur Verbesserung der Beregnung des Fußballplatzes wird auch dem ortsansässigen Feuerwehrverein die Möglichkeit gegeben, die Anlage für Wettkämpfe und Übungen zu nutzen. Die Sportplatzbeleuchtung wird kostengünstiger auf LED umgestellt.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade