MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

20.06.2018Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ geht in die Endrunde

Potsdam – Insgesamt 17 Dörfer aus allen Landkreisen Brandenburgs sowie den kreisfreien Städten Cottbus und Frankfurt (Oder) beteiligen sich am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Im Mittelpunkt stehen das bürgerschaftliche Engagement sowie gemeinsames Handeln von Kommunalverwaltungen und der Dorfbevölkerung. Ab kommenden Freitag (22. Juni) wird sich die Bewertungskommission wieder auf den Weg in die Dörfer machen. Bis zum 3. Juli sollen die Landessieger feststehen.

„Der Dorfwettbewerb, der in Brandenburg gemeinsam mit dem Städte- und Gemeindebund ausgelobt wird, ist etwas Besonderes in der vielfältigen Wettbewerbslandschaft. Er wirbt für eine durch die Menschen in den Dörfern selbstgestaltete, lebendige Dorfentwicklung. Gemeinschaftssinn, gutes Lebens- und Arbeitsklima sowie reges Vereinsleben sollen neben dem äußeren Erscheinungsbild honoriert werden“, erklärte Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger.

Aus 85 Dörfern mit jeweils bis zu 3.000 Einwohnern haben die Kreisbewertungskommissionen im vergangenen Jahr 2017 die 17 Siegerdörfer aus allen Regionen unseres Landes ermittelt, die nun in der Endrunde stehen. 

Die Bewertungskommission, die aus Vertretern des Agrar- und Umweltministeriums, des Städte- und Gemeindebunds, des Landesamts für Denkmalpflege, des Landesbauern-, des Gartenbau- und des Landfrauenverbands sowie der Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH besteht, wird die Dörfer insbesondere auf ihre Zukunftstauglichkeit hin prüfen und bewerten. Beurteilt wird in verschiedenen Kategorien – beispielsweise die wirtschaftliche Entwicklung des Dorfes, das soziale und kulturelle Leben, die Bau- und Grüngestaltung.

Zur Anerkennung der bürgerschaftlichen Initiativen in den Dörfern stellt die Landesregierung Geldpreise bereit. Mit dem Dorfwettbewerb will das Land die vielfältigen Initiativen der in den Dörfern lebenden Menschen aufgreifen und diese wirksam unterstützen.

Die besten zwei Dörfer werden 2019 das Land Brandenburg im Bundeswettbewerb vertreten.

Weitere Informationen zum Wettbewerb, zu Terminen und zu den teilnehmenden Dörfern unter: mlul.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.481849.de

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade