MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

16.08.2018Gefahrlos ankommen in der Schule und in der Kita

Gefahrlos ankommen in der Schule und in der Kita: VCD-Mobi-Kids macht Kinder selbstständig und sicher mobil

Termin: Mittwoch, 22. August
Zeit:   13.00 Uhr
Ort: Haus der Natur, Lindenstraße 34, 14467 Potsdam, Besprechungsraum
 

Potsdam – In der ersten Woche des neuen Schuljahres überreicht Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger am Mittwoch (22. August) den Zuwendungsbescheid für ein neues Mobilitätsprojekt an den Verkehrsclub Deutschland e.V. – Landesverband Brandenburg. Als Landesvorsitzender nimmt Marc Nellen den Bescheid für den VCD und seine Projektpartner, darunter die Potsdamer Goethe-Grundschule, entgegen.

Immer mehr Kinder werden mit dem Auto zum Kindergarten oder zur Schule gefahren. Das hat nicht nur negative Folgen für Umwelt und Klima, sondern ist auch ein Grund für den zunehmenden Bewegungsmangel. Das alltägliche Verkehrschaos vor den Einrichtungen und die fehlende Übung der Kinder, sich im Straßenverkehr zu bewegen, erhöht außerdem das Risiko für Unfälle und Verletzungen.

Das Projekt VCD-Mobi-Kids, bis Ende des Jahres im Rahmen der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) vom Brandenburger Umweltministerium gefördert, unterstützt nachhaltige Mobilitätsprojekte an Kindergärten und Grundschulen mit Aktionen, Informationen, Weiterbildung und Materialien. Damit können die Einrichtungen beispielsweise mit einem „Starter-Set“ sofort loslegen, um unter dem Motto „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“ für eine aktive Mobilität zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Roller werben.

Die Landeshauptstadt ist offizieller Kooperationspartner des Projekts. Die Goethe-Grundschule, als erste Potsdamer Partnerschule, stellt hier am Mittwoch ihren neuen Laufbus vor, der vom VCD-Mobi-Kids-Projekt unterstützt wird.

Der VCD Brandenburg wird vom brandenburgischen Umweltministerium gefördert. Er setzt sich seit 1991 besonders für eine umwelt- und sozialverträgliche, sichere und gesunde Mobilität ein. Er engagiert sich auf lokaler und regionaler Ebene für eine klimaverträgliche, nachhaltige Verkehrspolitik. Die VCD-Mitglieder arbeiten eng mit anderen ökologisch orientierten Vereinen wie dem NABU oder dem BUND zusammen.

Kontakt: VCD-Brandenburg, Telefon: 0331/ 201 55 60, mobil: 0176/ 320 55 610, Mail: anja.haenel@vcd-brandenburg.de

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade