MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

16.08.2018Regionale Baukultur als Schwerpunktthema im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin

Termin: Sonntag, 2. September
Zeit:   11.00 bis 17.00 Uhr
Ort: 

UNESCO Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin

NABU-Erlebniszentrum Blumberger Mühle, Blumberger Mühle 2, 16278 Angermünde

Angermünde – Anlässlich des diesjährigen Tags des Biosphärenreservats in Schorfheide-Chorin geht es am 2. September an der Blumberger Mühle um regionaltypische Baukultur und Tourismus.

Spezialisten aus der Region - Lehmbauer, Zimmerleute und Tischler - informieren sowohl an ihren Marktständen wie auch bei Vorträgen in der Mühle über Bezugsquellen und den Einsatz regionaltypischer Baustoffe. Die Bewahrung des für die Region Barnim-Uckermark typischen Landschaftsbilds und damit auch das regionaltypische Bauen mit Blick auf die Anforderungen des 21. Jahrhunderts, insbesondere auf eine klimafreundliche Energieversorgung, sind Anliegen im Biosphärenreservat.

Das Land stellt über seine Förderprogramme für LEADER/Ländliche Entwicklung umfangreiche Mittel, insbesondere aus dem EU-Agrarfonds ELER, für Sanierungsmaßnahmen an historischen Gebäuden beziehungsweise für die Gestaltung zentraler Bereiche in Dörfern (Dorfanger) zur Verfügung. So wurden auch hier seit dem Mauerfall für viele alte Häuser neue Eigentümer und neue Nutzungen gefunden. Nicht nur die Brandenburger selbst haben etwas davon, auch viele Gäste kommen in die Dörfer der Region, weil sie gerade das historisch gewachsene, ländliche Brandenburg erleben wollen. Gastronomie, Tourismus und Dienstleistungsberufe bieten attraktive Arbeitsplätze und Einkommensmöglichkeiten in der Schorfheide.

Neben Informationsständen zum Thema Bauen wird es Mitmachaktionen für große und kleine Gäste geben. E-Bikes und Lastenfahrräder können getestet werden, gemeinsam mit der Naturwacht werden Nisthilfen für Vögel und Insekten gebaut. Für die musikalische Unterhaltung sorgt der Liedermacher Bastian Bandt und für das leibliche Wohl werden regionale Produkte und Köstlichkeiten angeboten.

Kontakt: Nicolai Sparfeld/Uwe Graumann, Telefon: 03331/ 36 54 33 beziehungsweise 36 54 21

            

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade