MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

02.11.2018Vogelsänger besucht Hebenbräu-Brauerei in Schmerzke

Termin: Dienstag, 6. November
Zeit: 16:00 Uhr
Ort: Schmerzker Brauhaus GmbH
Dorf 12
14776 Brandenburg an der Havel
Ortsteil Schmerzke

Schmerzke – Brandenburgs Landwirtschaftsminister besucht am kommenden Dienstag (6. November) die Schmerzker Hebenbräu GmbH. Mit Fördermitteln aus dem Agrarfonds ELER (Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes) haben zwei Investoren aus einem alten Gerätehaus der Feuerwehr eine Brauerei gemacht und sind inzwischen damit am Markt sehr erfolgreich. Vogelsänger möchte sich selbst einen Eindruck davon verschaffen, wie sich das Förderprojekt, für das rund 150.000 Euro bereitgestellt wurden, entwickelt hat.

Die Idee der zwei Investoren Michael Götte und Frank Westphal für ein eigenes Brauhaus in Schmerzke konnte nach dem Umzug der Freiwilligen Feuerwehr in einen Neubau realisiert werden. Dazu pachteten die Gesellschafter das Gerätehaus samt Bürgerhaus von der Stadt und brauen seit Herbst 2017 den süffigen Gerstensaft mit leichter Malz- und Hopfennote. Das helle Lagerbier trägt den Namen Hebenbräu, benannt nach einem geschützten Landschaftsbestandteil in der Gemarkung Schmerzke. Die Brauanlage umfasst fünf Gärtanks mit je 1.000 Litern.

Die 3.000 bis 4.000 Liter Hebenbräu, die in der ehemaligen Feuerwache monatlich aus den Edelstahltanks fließen, sind in der Region ausgesprochen begehrt. Das untergärige Bier hat einen Alkoholgehalt von rund fünf Prozent und wird nach einer geheim gehaltenen Rezeptur gebraut. Das Bier gibt es als Fass- und als Flaschenware.

Das Bier vermarkten die Produzenten zum großen Teilen selbst. So gibt es seit Mai 2018 das Gasthaus „Büro Hebenbräu“ in der Innenstadt von Brandenburg an der Havel. Dort finden auch Veranstaltungen statt wie beispielsweise Konzerte, das Brauereifest am ersten Septemberwochenende, das Oktoberfest oder die beliebte Hebenbräu Silvester Party.

2019 wird das Unternehmen mit einem eigenen Stand auf der Internationalen Grünen Woche (IGW vom 18. bis 27. Januar) in der Brandenburg-Halle vertreten sein. Dort wird dann unter anderem auch ein Hebenbräu Schwarzbier vorgestellt werden.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade