MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

03.12.2018Waldbrände bei Treuenbrietzen: Vogelsänger informiert sich vor Ort über Möglichkeiten der Wiederbewaldung

Termin: Mittwoch, 5. Dezember 2018
Zeit: 12:30 Uhr
Ort: Oberförsterei Dippmannsdorf
Treffpunkt: Rasthaus zum tiefen Brunnen
an der B102
14929 Treuenbrietzen
Ortsteil Tiefenbrunnen
(siehe Skizze: Treffpunkt Treuenbrietzen)
Kontakt: Karin Heintz, Telefon: 033846 - 90920

Potsdam – Mehrere hundert Hektar Wald sind im Rekordsommer 2018 bei Treuenbrietzen den Flammen zum Opfer gefallen. Wie geht es nach dem Holzeinschlag und der Flächenberäumung weiter? Diese Fragen wird Brandenburgs Forstminister Jörg Vogelsänger am kommenden Mittwoch (5. Dezember) mit Förstern und Experten des Landeskompetenzzentrums Forst Eberswalde vor Ort erörtern.

Auf einer rund einstündigen Fahrt über die Brandfläche werden die aktuellen Holzeinschlagsmaßnahmen gezeigt und erläutert, warum auch jetzt noch Bäume in den Randbereichen absterben können. Dazu werden diese Flächen monatlich durch Mitarbeiter des Landeskompetenzzentrums Forst Eberswalde beurteilt.

Die mehrere hundert Hektar große Brandfläche wird in verschiedene Abschnitte unterteilt, um unterschiedliche Modelle der Wiederbewaldung durchzuführen. Entscheidend ist die Qualität des Bodens, wie leistungsfähig er ist und welche Baumarten (Laubholz oder Nadelholz) gepflanzt oder gesät werden können. Auf den besseren Standorten wird Laubholz gepflanzt. Auf den ärmeren Standorten muss wieder mit der Kiefer gearbeitet werden, wo es möglich ist, wird Mischwald entstehen.

Waldbrandvorbeugung wird durch Waldbrandschutzstreifen mit Roteichen erreicht. Wegebau und Löschwasserentnahmestellen sind ebenfalls geplant.

Weitere Informationen unter: www.forst.brandenburg.de

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade