MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

13.02.2019Vogelsänger eröffnet 4. Fachkonferenz zu mineralischen Recyclingbaustoffen

Potsdam – Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger eröffnete heute in Potsdam die 4. Fachkonferenz zur Stärkung des Einsatzes von mineralischen Recyclingbaustoffen. „Die Konferenz ist ein wichtiger Beitrag, um im Baugewerbe den Einsatz mineralischer Abfälle zu erhöhen und somit Ressourcen zu sparen“, betonte Vogelsänger, der zugleich Schirmherr der Veranstaltung ist, in seinem Grußwort an die Teilnehmer.

Auf der Fachkonferenz im Potsdamer Seminaris SeeHotel diskutieren Fachleute heute darüber, wie sich der Anteil mineralischer Recyclingbaustoffe erhöhen lässt, welche Strategien es dafür gibt, dass diese Baustoffe stärker als bisher Primärrohstoffe ersetzen und somit die vorhandenen natürlichen Ressourcen schonen können.

Minister Vogelsänger erinnerte in seinem Grußwort daran, dass bereits im aktuellen Koalitionsvertrag des Landes Brandenburg festgeschrieben ist, dass Fragen des Umwelt-, Natur- und Ressourcenschutzes zu den wichtigsten politischen Themen und Zielen in der gegenwärtigen Zeit gehören. „Nachhaltigkeit ist eine Querschnittsaufgabe aller Politikbereiche, die sich nicht zuletzt in der Abfallpolitik des Landes widerspiegelt“, sagte Vogelsänger. „Jetzt gilt es, die noch bestehenden Hemmnisse und Probleme beim Einsatz mineralischer RC-Baustoffe zu minimieren oder besser noch: zu überwinden. Es ist erklärtes Ziel der Landespolitik, durch politische Maßnahmen und entsprechende Rahmenbedingungen zur Steigerung der Ressourceneffizienz von Abfällen und zur Verringerung des Einsatzes von Primärrohstoffen beizutragen“.

Im Mittelpunkt der Diskussionsbeiträge stehen deshalb auch Fragen zur Wirtschaftlichkeit beim Einsatz von RC-Baustoffen im Vergleich zu Naturmaterial. Darüber hinaus haben es sich die Organisatoren der Konferenz zum Ziel gesetzt, mit der Veranstaltung die Kommunikation zwischen allen beteiligten Akteuren zu unterstützen.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade