MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

01.07.2019Veröffentlichungen des Brandenburger Umweltministeriums zur Wasserwirtschaft

Potsdam – Das Brandenburger Umweltministerium stellt den Lagebericht 2019 zur kommunalen Abwasserbeseitigung ab sofort online über seine Homepage zur Verfügung. Weiterhin legt die Wasserabteilung des Ministeriums eine grundlegende Überarbeitung der Richtlinie für die Unterhaltung von Fließgewässern im Land Brandenburg vor.

Kommunale Abwasserbeseitigung – Leitfaden 2019

Seit 1999 wird alle zwei Jahre ein Bericht über die Beseitigung von kommunalen Abwässern und die Entsorgung von Klärschlamm veröffentlicht. Der vorliegende 11. Bericht informiert auf 43 Seiten die Öffentlichkeit über den Stand zum 31. Dezember 2017. Die Angaben des Lageberichts 2019 basieren auf vom Landesamt für Umwelt (LfU) zusammengefassten Daten, die bei den abwasserbeseitigungspflichtigen Gemeinden, Zweckverbänden und Ämtern erhoben und von den zuständigen Wasserbehörden im Jahr 2018 ergänzt wurden.

Richtlinie für die Unterhaltung von Fließgewässern im Land Brandenburg

In der nun vorliegenden Neufassung der Richtlinie werden die aktuellen Grundlagen und der gesetzliche Rahmen für die Gewässerunterhaltung in Brandenburg ausführlich dargestellt und erläutert. Ausgehend von der Darstellung der Ziele der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie werden die Besonderheiten der natürlichen Gewässer in Brandenburg herausgestellt und die Anforderungen bei deren Pflege und Entwicklung abgeleitet.

Bei künstlichen Gewässern wie Gräben steht die regelmäßige Pflege und hier insbesondere die Sicherung eines ordnungsgemäßen Wasserabflusses im Vordergrund. Die wichtigsten Unterhaltungsmaßnahmen zur Pflege und Entwicklung werden in Steckbriefen mit Hinweisen und Empfehlungen erläutert.

Eines der Kernelemente der Richtlinie ist die Gewässerunterhaltungsplanung. Dabei wird der Schwerpunkt auf die entwicklungsorientierte Planung gesetzt. Durch einvernehmliche Abstimmung, insbesondere mit den Naturschutzbehörden, sollen im Einzelfall notwendige Zulassungen ersetzt und so eine Minimierung des Aufwands, sowohl bei den Unterhaltungspflichtigen als auch bei den Behörden, erreicht werden.

Es ist geplant, die Richtlinie in regelmäßigen Abständen zu aktualisieren.

Dieses Heft kann auch als Broschüre über die Pressestelle des Ministeriums bestellt werden:

Internet: agrar-umwelt.brandenburg.de – Veröffentlichungen
Mail:  pressestelle@mlul.brandenburg.de
Post:

Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Henning-von-Tresckow-Straße 2-13
14467 Potsdam

Telefon: 0331 8667019

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade