MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

26.07.2019Junge Naturschützer beim 16. Junior-Ranger-Camp in Aktion

Potsdam – Am heutigen 26. Juli eröffnen Brandenburgs Umweltstaatssekretärin Carolin Schilde und der Leiter der Naturwacht Brandenburg Manfred Lütkepohl das Junior-Ranger-Camp im Naturpark Nuthe-Nieplitz. An diesem Wochenende feiert der Naturpark seinen 20. Geburtstag. Das Camp findet vom 26. bis 28. Juli in Dobbrikow im Landkreis Teltow-Fläming statt.

Im Rahmen der Eröffnung begrüßt Umweltstaatssekretärin Schilde neue Kinder offiziell als Junior Ranger und überreicht ihnen ihre Ausrüstung. Im Camp treffen sich 50 Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren aus den Nationalen Naturlandschaften Brandenburgs und aus Polen. Gemeinsam mit ihren Betreuern, den Rangern der Naturwacht Brandenburg, schlagen sie für drei Tage ihre Zelte auf dem Campingplatz in Dobbrikow auf, um auf Spurensuche im Naturpark zu gehen.

Die Junior Ranger helfen dem jungen Kranich-Maskottchen „Nunie“, die Geburtstagsfeier zum 20-jährigen Bestehen des Naturparks Nuthe-Nieplitz vorzubereiten. Auf ihren Exkursionen besuchen sie die „wilden Partygäste“ wie Biber, Fledermaus oder Hummel, um sie zur Feier am Sonntag einzuladen. Unterstützt werden die Brandenburger Junior Ranger dabei zum wiederholten Mal von ihrer Partnergruppe aus dem polnischen Dabrozyn.

Brandenburgs Junior Ranger

In Brandenburg übernehmen rund 180 Junior Ranger in 21 Gruppen Verantwortung für den Schutz und Erhalt der Nationalen Naturlandschaften. Der Naturschutz-Nachwuchs wird von erwachsenen Rangern angeleitet und unterstützt diese bei ihrer Arbeit. Das Zählen von gefährdeten Vogelarten oder das Betreuen von Krötenzäunen gehören ebenso zu den Aufgaben der Junior Ranger wie das Pflanzen von Bäumen und Hecken oder die Gewässerpflege.

Das Junior-Ranger-Programm hat sich in den vergangenen Jahren zur tragenden Säule und zum Motor der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE) in den brandenburgischen Nationalen Naturlandschaften (NNL) entwickelt. Neben den regelmäßigen Gruppentreffen in den Schutzgebieten ist der Austausch zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf den regionalen, landesweiten und bundesweiten Junior-Ranger-Camps ein wichtiger Bestandteil des Programms.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade