MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

31.07.2019Erneuerter Deich in Wittenberge

Wittenberge – Heute am 31. Juli nimmt Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger an der feierlichen Übergabe des Lindendeiches teil und spricht ein Grußwort. Die Baumaßnahme wurde innerhalb von nur neun Monaten fertiggestellt und mit 1,2 Millionen Euro finanziert. Bei Hochwasser stellte der Lindendeich in Wittenberge stets eine Schwachstelle dar, die nun beseitigt wurde.

Auf Grund landseitiger Sickerwasseraustritte und des schlechten Zustands des Böschungsfußes musste der Lindendeich bei den Hochwassern 2002, 2006, 2011 und 2013 jeweils aufwändig geschützt werden.

Nach dem Einbau eines Filterprismas und einer Drainage auf rund 700 Metern kann das Sickerwasser künftig kontrolliert in die Vorflut abgeführt werden. Dies trägt zur Stabilisierung des Deiches bei und schützt vor gefährlichen Überfrierungen entlang der Lindenstraße bei Winterhochwasser.

Der landseitig verstärkte Deichfuß erlaubt bei einem späteren Deichausbau eine Anpassung an das Bemessungshochwasser. Um zukünftig Schäden durch Befahrung zu vermeiden, erhielt der Deichfuß ein Deckwerk aus überfahrbaren Filtersteinen. Das durch die letzten Hochwasserereignisse stark beanspruchte Straßenpflaster des Deichverteidigungswegs wurde neu verlegt.

Die Baumaßnahme wurde innerhalb von nur neun Monaten durch die Eggers Umwelttechnik GmbH fertiggestellt. Die Baukosten belaufen sich auf zirka 1,2 Millionen Euro. Finanziert wurde die Maßnahme über den Aufbauhilfefonds des Bundes und der Länder zum Hochwasser vom Juni 2013.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade