MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

14.08.2019Speicher Sadenbeck – Planung wird beauftragt

Sadenbeck – Der Landtag hat den Umbau des Speichers Sadenbeck in einen naturnahen Landschaftssee in der letzten Sitzung vor der Sommerpause beschlossen. Auf der Grundlage dieses Beschlusses und der im Vorfeld in Auftrag gegebenen Machbarkeitsstudie wird nun im nächsten Schritt die Planung zum Umbau des Speichers in Auftrag gegeben.

Bei dem Umbau zum Landschaftssee soll ein Wasserspiegelniveau von mindestens 81 Meter über Normalhöhennull (NHN) hergestellt werden. Nach Vorliegen der Planung folgt dann das Planfeststellungsverfahren für den Umbau. Die Öffentlichkeit wird im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens in den Prozess mit eingebunden. Ziel ist es den Umbau bis 2025 abzuschließen. Die vom Umweltministerium geleitete Steuerungsgruppe wird dies weiter begleiten.

Die aufgrund von Standsicherheitsproblemen zur Gefahrenabwehr notwendige von der oberen Wasserbehörde angeordnete behutsame Absenkung des Wasserstandes im Speicher auf 80,15 Meter über Normalhöhennull ist zwischenzeitlich abgeschlossen. Die Absenkung des Wasserspiegels hat zu einer Verkleinerung der Wasserfläche von 50 Hektar auf rund 20 Hektar geführt. Dieser Zustand wird voraussichtlich bis zum Umbau des Speichers in einen Landschaftssee bestehen bleiben.

Hinweis: Die Machbarkeitsstudie und das Standsicherheitsgutachten können eingesehen werden beim: Landesamt für Umwelt, Abteilung W2 (Haus 2, Raum 159), Seeburger Chaussee 2,14476 Potsdam und dem Landkreises Prignitz, Unteren Wasserbehörde (Haus 4, Raum 202), Berliner Straße 49, 19348 Perleberg.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade