Hauptmenü

Schaffung und Erhaltung standörtlich angepasster Fischbestände

Mit den zahlreichen Gewässern im Land Brandenburg sind optimale Voraussetzungen für ein breites Angebot im Bereich der Fischerei gegeben. Entsprechend dem gesetzlichen Auftrag bestehen die Kernaufgaben des MLUL in der Schaffung und Erhaltung standörtlich angepasster Fischbestände, der Mitwirkung in der Ausgestaltung von Rahmenbedingungen zur Entwicklung wettbewerbsfähiger Fischereibetriebe sowie der Förderung der Angelfischerei.

Verwaltung-, Kontroll und Fachbehörde

Schwerpunkte bilden die Umsetzung der EU-Verordnungen und Anforderungen durch das Landesfischereigesetz. Das MLUL ist als Oberste Fischereibehörde im Landesfischereibeirat vertreten, nimmt umfangreiche Aufgaben als Verwaltungs-, Kontroll- und Fachbehörde gegenüber den unteren Fischereibehörden sowie für den Europäischen Meeres- und Fischereifonds (EMFF) wahr und wirkt damit auch strukturgestaltend. Ergänzend dazu wird die durch das Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF) durchgeführte Förderung aus Mitteln der Fischereiabgabe fachlich begleitet.

Neben den genannten Bereichen sind vielfältige Abstimmungen zu naturschutz- und umweltrechtlichen Ausweisungs- bzw. Planungsverfahren erforderlich.

Schaffung und Erhaltung standörtlich angepasster Fischbestände

Mit den zahlreichen Gewässern im Land Brandenburg sind optimale Voraussetzungen für ein breites Angebot im Bereich der Fischerei gegeben. Entsprechend dem gesetzlichen Auftrag bestehen die Kernaufgaben des MLUL in der Schaffung und Erhaltung standörtlich angepasster Fischbestände, der Mitwirkung in der Ausgestaltung von Rahmenbedingungen zur Entwicklung wettbewerbsfähiger Fischereibetriebe sowie der Förderung der Angelfischerei.

Verwaltung-, Kontroll und Fachbehörde

Schwerpunkte bilden die Umsetzung der EU-Verordnungen und Anforderungen durch das Landesfischereigesetz. Das MLUL ist als Oberste Fischereibehörde im Landesfischereibeirat vertreten, nimmt umfangreiche Aufgaben als Verwaltungs-, Kontroll- und Fachbehörde gegenüber den unteren Fischereibehörden sowie für den Europäischen Meeres- und Fischereifonds (EMFF) wahr und wirkt damit auch strukturgestaltend. Ergänzend dazu wird die durch das Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF) durchgeführte Förderung aus Mitteln der Fischereiabgabe fachlich begleitet.

Neben den genannten Bereichen sind vielfältige Abstimmungen zu naturschutz- und umweltrechtlichen Ausweisungs- bzw. Planungsverfahren erforderlich.


Fischerei
 
Allgemeine Informationen aus dem Bereich Fischerei

Kontakt

Abteilung 3 - Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Forsten
Abteilung:
Referat 34
Ansprechpartner:
Heiko Harder
E-Mail:
heiko.harder@­mlul.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866-7654