Hauptmenü

Arbeitsgruppe Antibiotikaeinsatz / Umweltwirkung

Gesundheitskontrolle eines Rindes
Gesundheitskontrolle eines Rindes
© Offergeld/MLUL

Die Verbesserung der Tiergesundheit mit dem Ziel auf Antibiotika weitgehend verzichten zu können, ist ein Schwerpunkt dieser Arbeitsgruppe. Die Beratung durch Tierärzte bei hoher Therapiehäufigkeit, die Weiterbildung der Tierhalter aber auch Fragen der Tierhaltung, des Stallklimas und der Besatzdichte sind Diskussionspunkte. Zur besseren Vereinbarkeit von Tierschutz und Umweltschutz setzt sich die Arbeitsgruppe auch mit Themen wie der Emissionsminderung, dem Baurecht und der Wissensvermittlung zum Beispiel im Rahmen von Modell- und Demonstrationsbetrieben auseinander.

Die Verbesserung der Tiergesundheit mit dem Ziel auf Antibiotika weitgehend verzichten zu können, ist ein Schwerpunkt dieser Arbeitsgruppe. Die Beratung durch Tierärzte bei hoher Therapiehäufigkeit, die Weiterbildung der Tierhalter aber auch Fragen der Tierhaltung, des Stallklimas und der Besatzdichte sind Diskussionspunkte. Zur besseren Vereinbarkeit von Tierschutz und Umweltschutz setzt sich die Arbeitsgruppe auch mit Themen wie der Emissionsminderung, dem Baurecht und der Wissensvermittlung zum Beispiel im Rahmen von Modell- und Demonstrationsbetrieben auseinander.

Landwirtschaft
 
Allgemeine Informationen aus dem Bereich Landwirtschaft

Kontakt

Abteilung 3 - Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Forsten
Abteilung:
Referat 34
Ansprechpartner:
Antje Spenner
E-Mail:
antje.spenner@­mlul.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866-7613