Hauptmenü

Förderung der allgemeinen und beruflichen Bildung, der Jugend und des Sports (ERASMUS+)

„“
„“

Erasmus+ Programm der Union für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport nach Verordnung (EU) Nummer 1288/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 11. Dezember 2013

Erasmus+ Programm der Union für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport nach Verordnung (EU) Nummer 1288/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 11. Dezember 2013

Kurzinformation

  • Zielsetzung

    Im Zentrum des neuen EU-Programms steht die Förderung der Mobilität zu Lernzwecken und der transnationalen Zusammenarbeit. Wichtig ist der Austausch bewährter Praxis im Bildungs- und Jugendbereich. Im Sport wird sich das Programm vor allem auf Kooperationsprojekte und den Breitensport konzentrieren. Das komplexe EU-Programm ist in die Bildungsbereiche: Hochschulbildung, Schulbildung, Berufsbildung, Erwachsenenbildung, JUGEND IN AKTION und Sport untergliedert.

    Im Zentrum des neuen EU-Programms steht die Förderung der Mobilität zu Lernzwecken und der transnationalen Zusammenarbeit. Wichtig ist der Austausch bewährter Praxis im Bildungs- und Jugendbereich. Im Sport wird sich das Programm vor allem auf Kooperationsprojekte und den Breitensport konzentrieren. Das komplexe EU-Programm ist in die Bildungsbereiche: Hochschulbildung, Schulbildung, Berufsbildung, Erwachsenenbildung, JUGEND IN AKTION und Sport untergliedert.

  • Wer kann gefördert werden?

    Alle öffentlichen oder privaten Einrichtungen, die in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Breitensport tätig sind und einen entsprechenden Vorschlag im Rahmen eines der jährlichen Teilnahmeaufrufe unterbreitet haben.

    Alle öffentlichen oder privaten Einrichtungen, die in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Breitensport tätig sind und einen entsprechenden Vorschlag im Rahmen eines der jährlichen Teilnahmeaufrufe unterbreitet haben.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Service
 

Kontakt

Abteilung 3 - Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Forsten
Abteilung:
Referat 32
Ansprechpartner:
Sascha Bäcker
E-Mail:
sascha.baecker@­mlul.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866-7668