Hauptmenü

05.09.2019

Bewerbung für die Brandenburg-Halle 2020 startet

Potsdam – Das Brandenburger Agrarministerium richtet auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin im Januar wieder eine eigene Halle aus. Die Messehalle 21A soll für zehn Tage zum Schaufenster des ländlichen Brandenburgs werden. Die Internationale Grüne Woche in Berlin (IGW), der wichtigste internationale Branchentreff der Ernährungs-, Land- und Forstwirtschaft und des Gartenbaus öffnet vom 17. bis 26. Januar 2020 auf dem Berliner Messegelände seine Tore.

Agrarminister Jörg Vogelsänger: „Unser Ziel ist, auch unter dem Dach der 28. Brandenburg-Halle möglichst vielen Unternehmen die Möglichkeit zu geben, sich an einem, mehreren oder an allen zehn Messetagen zu präsentieren. Gerade diese Vielfalt und die vielen Begegnungen zwischen Produzenten und Verbrauchern sind es, was die Messebesucher immer wieder als Markenzeichen der Brandenburg-Halle erwähnen. Zu dieser Vielfalt gehören neben den Ausstellern aus der Land- und Ernährungswirtschaft insbesondere auch Gärtner, Fischer, Landurlaubanbieter, Vertreter des ländlichen Handwerks oder auch Anbieter aus dem forstlichen Bereich."

Brandenburg wird 2020 eine neue, einheitlich gestaltete Halle präsentieren. Dazu gehören im neuen Rahmen die regionale Produktvielfalt an den Ausstellerständen, auf neuer Bühne Musik und Tanz, Profis und Laien, am neuen Standort Brandenburgs Küche im Kochstudio.

Medienpartner ist Antenne Brandenburg mit dem gläsernen Antenne-Studio vor Ort.

Die Anmeldeunterlagen finden Sie in der Rubrik Downloads unter folgendem Link: https://mlul.brandenburg.de/mlul/de/landwirtschaft/internationale-gruene-woche/

Die Bewerbung ist unter Verwendung der Anmeldeunterlagen bis zum 24. September 2019 einzureichen beim:

Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg
Referat 31
Henning-von-Tresckow-Straße 2-13
14467 Potsdam

Nachfragen und weitere Informationen unter 0331 866 - 7618 oder per E-Mail an monika.zillmann@mlul.brandenburg.de.

Aktuelles
 

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Internationale Kooperation
Ansprechpartner:
Name:
Dr. Jens-Uwe Schade
Position:
Referatsleiter und Pressesprecher
E-Mail:
pressestelle@­mlul.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866-7016