MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

Fördermöglichkeiten nach Waldbrand

Neues Fenster: Bild -  - vergrößern nach dem Waldbrand © A. Neumann
Das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft weist aufgrund der aktuellen Waldbrandereignisse auf mögliche finanzielle Hilfestellungen des Landes bei der Wiederaufforstung brandgeschädigter Bestände hin. weiter

Reduzierung von Schwarzwild - Betreiben von Saufängen

Saufang Neues Fenster: Bild - TOPTHEMA Saufang - vergrößern © LFE
Landesweit sehr hohe Schwarzwilddichten vor dem Hintergrund der immer näher rückenden Seuchenfront der Afrikanischen Schweinepest machen es dringend erforderlich, die Schwarzwildbestände unter Anwendung aller verfügbaren Möglichkeiten zu reduzieren. Dazu gehört als ein ergänzendes und wirksames Instrument der Fallenfang. weiter

Streckenstatistik für das Jagdjahr 2017/18

Mit Schwarzwild neue Rekordstrecke erreicht

Wildschwein im Blick Neues Fenster: Bild - Wildschwein im Blick - vergrößern © MLUL
Brandenburgs Jägerschaft hat im vergangenen Jagdjahr für neue Rekorde gesorgt. Niemals zuvor wurde so viel Schalenwild erlegt. In Anbetracht des Auftretens der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Belgien gilt es, die Intensivierung der Schwarzwildbejagung fortzuführen. Laut Jagdstatistik für das Land Brandenburg liegt die Gesamtstrecke im Jagdjahr 2017/2018 an erlegtem Schalenwild mit 171.351 Stück noch einmal um zwei Prozent über dem Vorjahreswert. weiter

Jagdbericht 2016/17 veröffentlicht

Grundlage für jagdpolitische Entscheidungen

Deckblatt Jagdbericht 2016/2017 Neues Fenster: Bild - Deckblatt Jagdbericht 2016/2017 - vergrößern © Thomas Martin / MLUL
Der vorliegende Jagdbericht enthält die für das Jagdwesen des Landes Brandenburg wichtigsten Angaben zum Jagdjahr 2016/2017. Damit wird Jägern, Natur- und Tierschützern, Behörden, Verbänden, Medien und der interessierten Bevölkerung ein aussagekräftiges Informationsmaterial zur Verfügung gestellt. Die kontinuierlich erhobenen Daten und Analysen der realisierten Jagdstrecken sind wichtige Voraussetzung für sachliche Diskussionen und unverzichtbare Grundlage für die Ableitung fachlich fundierter jagdpolitischer Entscheidungen in unserem wildreichen Land. weiter

"Schwarzwildforum"

Informationsveranstaltung zur Intensivierung der Schwarzwildbejagung am 23. Februar 2017 in Potsdam

Deckblatt Tagungsband Schwarzwildforum Neues Fenster: Bild - Deckblatt Tagungsband Schwarzwildforum - vergrößern © Photohunter/Fotolia
In Potsdam hat am 23. Februar 2017 eine Informationsveranstaltung zur Intensivierung der Schwarzwildbejagung – Schwarzwildforum – der Obersten Jagdbehörde stattgefunden. Im Rahmen dieser Veranstaltung mit zahlreichen Vertretern von Behörden und Verbänden wurden sehr unterschiedliche Aspekte zur Schwarzwildproblematik in einer Reihe von Vorträgen dargestellt, diskutiert und nach praktischen Lösungsansätzen gesucht. weiter

Erlegung von Schwarzwild

Ausnahme vom Verbot der Verwendung von künstlichen Lichtquellen

Wildschwein im Scheinwerferlicht Neues Fenster: Bild - Wildschwein im Scheinwerferlicht - vergrößern Wildschwein im Scheinwerferkegel © MLUL
Der Ansatz für eine Verhinderung eines Eintrages der Afrikanischen Schweinepest (ASP) nach Brandenburg ist von hoher Relevanz. Zur Erlegung von Schwarzwild wird gemäß § 26 Absatz 2 des Jagdgesetzes für das Land Brandenburg (BbgJagdG) eine Ausnahme vom Verbot der Verwendung von künstlichen Lichtquellen (allgemein gebräuchlichen Taschenlampen oder [Hand-]Scheinwerfern) zugelassen. weiter

Der Eichenprozessionsspinner (EPS)

Maßnahmen zum Pflanzen- oder Gesundheitsschutz

Neues Fenster: Bild - Raupen des Eichenprozessionsspinners - vergrößern © LFE; Dr. Katrin Möller
Die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners ist mit chemisch oder biologisch wirksamen Mitteln oder auf mechanischen Weg möglich. Je nach Hauptzielrichtung der Bekämpfung ist dabei in Pflanzenschutzmaßnahmen oder Maßnahmen zum Gesundheitsschutz zu unterscheiden. Mehr Informationen finden Sie hier: weiter

Verwandte Internetseiten




Kontakt

Referat 35 - Wald und Forstwirtschaft, Oberste Jagdbehörde

Wald und Forstwirtschaft:
Martina Böhme
E-Mail an Martina Böhme
Tel.: 0331-866-7657
Fax: 0331-866-7603

Oberste Jagdbehörde:
Volker Seweron
E-Mail an Volker Seweron 
Tel.: 0331-866-7655
Fax: 0331-866-7603